Podsiedlik mit TO 10 Ergebnis in Amerika

Die Profi Athleten müssen sich über das “KPR 70.3” Ranking für die IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaften qualifizieren. Die besten Athleten mit den meisten Punkten sind bei den Weltmeisterschaften startberechtigt. Die ersten Punkte für die Heimweltmeisterschaften 2014 in Zell am See gab es am Wochenende in Wiesbaden und beim IRONMAN 70.3 Steelhead in Amerika, bei welchen Philipp Podsiedlik am Start war.

Der Überseeausflug hat sich gelohnt. Platz 7 beim 70.3 Steelhead!” so Podsiedlik nach dem Bewerb. Podsiedlik stieg an der Spitze der ersten Verfolgergruppe aus dem Wasser. Auf dem Rad hielt konnte er seine Leistung abrufen und auf Rang 7 auf die Laufstrecke wechseln. Rang 4 war zu diesem Zeitpunkt nur 1:40 Minute entfernt – doch von hinten wurde mächtig Druck gemacht.

Nach 1,9 Kilometer Schwimmen – 90 Kilometer am Rad und einem Halbmarathon kam er nach 04:04:31 Stunden auf Rang 7 ins Ziel und nahm erste Qualifikationspunkte für das “KPR 70.3” für das nächste Jahr mit.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X