Sekundenkrimi beim Wels Triathlon 2020

Rund 200 Triathleten stürzten sich am Wochenende von der spektakulären Startrampe, in die Traun und machten den 3. Wels Triathlon zu einem vollen Erfolg. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen des Österreichischen Triathlonverbandes wurde der Bewerb als Einzelzeittriathlon mit 20sek Startintervall abgehalten.

Es galt 750m stromabwärts in der Traun zu schwimmen, 20km durch die Welser Innenstadt zu radeln und zum Abschluss noch 5km entlang des Traunufers zu laufen. Durch den Startmodus war das Rennen heuer besonders spannend, da der direkte Vergleich „Mann gegen Mann“ fehlte. Den diesjährigen Sieg sicherte sich Kilian Bauer (GER) vor Peter Luftensteiner und Lokalmatador Alexander Bründl (ex aequo). Bei den Damen siegte Sigrid Herndler vor Susanne Aumair u. Petra Autengruber.

Wegen dem Startmodus als Einzelzeittriathlon gestaltete sich der Rennverlauf heuer besonders knapp. Lange Zeit lieferten sich die Spitzenathleten ein “virtuelles” Kopf-an-Kopf-Rennen. Trotz Sturz gelang es Peter Luftensteiner mit nur knapp 25sek Rückstand auf Kilian Bauer, und 20sek Vorsprung auf Alexander Bründl in die Laufschuhe zu wechseln. Mit der tagesschnellsten Laufzeit holte Lokalmatador Alexander Bründl immer mehr auf. Am Ende konnte Kilian Bauer aber trotzdem seinen Vorsprung vom Radfahren ins Ziel retten. Luftensteiner und Bründl überquerten zeitgleich die Ziellinie. Gerald Will, Welser Triathlon Urgestein, war nach dem Schwimmen und Radfahren immer noch in der Spitzengruppe zu finden. Beim Laufen musste er aber die Youngsters ziehen lassen und er beendete sein Rennen am 9. Gesamtrang und gewann seine Altersklasse überlegen.

Bei den Damen war das Rennen ganz in oberösterreichischer Hand. Sigrid Herndler und Susanne Aumair absolvierten nahezu zeitgleich die Schwimmstrecke und auch am Rad war noch keine Favoritin zu erkennen. Beim abschließenden 5km Lauf entlang des Traunufers hatte jedoch Sigrid Herndler die schnelleren Beine und sicherte sich den Gesamtsieg bei den Damen, gefolgt von Susanne Aumair und Petra Autengruber.

Weiter geht es in Oberösterreich mit den ALOHA TRI Steyregg und ALOHA TRI Traun Triathlon-Events, ehe die kurze Triathlon-Saison wieder beendet wird.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
X
X