Triathlon Szene Österreich

Schlagbauer und Birli sind die schöcklHEROes

Ideale Bedingungen herrschten bei der heutigen Premiere des ersten Triathlons auf den Grazer Hausberg, dem Schöckl. Um 14.00 starteten 120 Einzelstarter und 24 Staffeln in den Kumberger See, um erstmals den Grazer Hausberg als Dreikampf zu bezwingen.

Schnellster war der im Vorfeld schon als Favorit gehandelte Christoph Schlagbauer (RTR Weiz). Mit einer Endzeit von 1 Stunde, 11 Minuten und 52 Sekunden gewann der Weizer, der bereits nach 300m Schwimmen in Führung ging und diese bis zum Ziel auf der 1440m hohen Bergstation nicht mehr abgab, den begehrten Titel: „Mein Ziel war es, von Beginn an das Tempo hoch zu halten und mich vom Feld abzusetzen um beim Laufen schon einen kleinen Vorsprung zu haben. Diese Taktik ging mir voll auf und ich konnte die letzten Meter sogar noch ein wenig genießen.“ Zweiter wurde Michael Singer (1h14min43sek) von SU Tri Styria und Georg Schrank (1:16:42) (SU Trigonomic Austria).

Bei den Damen gab es ebenfalls einen Favoritensieg. Die Lokalmatatorin Natalie Birli (1:26:37) (Tri Team Pöttsching) konnte das Rennen vor Paula Rumpl-Knoll (1:36:13) vom RTT Passail und Barbara Tesar (1:37:07) für sich entscheiden.  

schöcklHERO 2018

Männer

  1. Christoph Schlagbauer (RTR Weiz) 1:11:52
  2. Michael Singer (SU Tri Styria) (1:14:43)
  3. Georg Schrank (SU Trigonomic Austria) 1:16:42

Frauen

1. Natalie Birli (Tri Team Pöttsching) 1:26:37
2. Paula Knoll-Rumpl (RTT Passail) 1:36:13
3. Barbara Tesar (Team Istriabike.com) 1:37:07

Tags: , ,

Weiterführende Beiträge

Triathlon Premiere in Bregenz mit Bianca Steurer
ÖTRV Sextet bei Junioren Europacup in Kitzbühel für Finale qualifiziert.
Menü
X
X
X