Triathlon Szene Österreich

Lisa Huetthaler siegt beim IRONMAN 70.3 Luxembourg

Bei 20 Grad und lockeren Wolken am Himmel läuft Manuel Kueng nach nur 03:51:59 ins Ziel. Eine grandiose Leistung des Schweizer Athleten. Mit nur 2:30min Verzögerung trifft der Zweitplatzierte Romain Guillaume, und mit einer Gesamtzeit von 03:56:23 auch der Brite Colin Noris im Ziel ein.
Ein sagenhafte Leistung aller Athleten. Kueng gewinnt zum zweiten Mal, nach 2015, den IRONMAN 70.3 Luxembourg – Région Moselle.
“Es war ein hartes Rennen, aber ich bin sehr glücklich hier als Sieger im Ziel zu stehen. Das macht einfach nur Spaß”, sagt Manuel Kueng nach dem Rennen.
Bei den Frauen war es ähnlich eng. Nach einer gesamten Zeit von 04:13:52 kommt Lisa Huetthaler mit einem Vorsprung von knapp 2 Minuten vor der Britin Susie Cheetham ins Ziel. Die Vorjahressiegerin Alexandra Tondeur kommt als Dritte ins Ziel.
Auch die Luxembourger Meisterschaft wurde im Rahmen des IRONMAN 70.3 Luxembourg – Région Moselle ausgetragen. Den Titel kann Philippe Lamberty mit einer Zeit von 04:04:39 mit nach Hause nehmen.

Die Veranstalter sind sehr zufrieden mit der 6.ten Ausgabe des IRONMAN 70.3 Luxembouorg – Région Moselles. “Wir freuen uns, dass auch in 2018 alles so reibungslos geklappt hat. Die Zusammenarbeit mit der Region, der Polizei und den Gemeinden war klasse – vielen Dank dafür”, sagt Björn Steinmetz, Managing Director IRONMAN Germany. Von rund 10.000 Zuschauern in und um Remich konnten sich am heutigen Tage die knapp 2000 Athleten bejubeln lassen. “Es ist wieder einmal ein Fest. Es macht viel Freude den Athleten zuzuschauen. Ich möchte mich aber auch ganz herzlich bei allen unsere Helfern bedanken, ohne sie wäre ein solches Event undenkbar”, fügt Mike Matthias, Renndirektor des IRONMAN 70.3 Luxembourg – Région Moselles, hinzu.

Ergebnisse:
Top 5 der Männer:
1. Manuel Kueng (SUI)                  00:23:07 | 02:08:15 | 01:17:04 | 03:51:59
2. Romain Guillaume (FRA)          00:23:09 | 02:08:19 | 01:19:33| 03:54:29
3. Colin Noris (GBR)                      00:23:09 | 02:11:48 | 01:16:02 | 03:56:23
4. Sven Strijk (NED)                       00:24:17 | 02:12:21 | 01:16:12 | 03:57:00
5. Marcus Herbst (GER)                 00:24:24 | 02:08:59 | 01:21:21 | 03:58:19

Top 5 der Frauen:
1. Lisa Huetthaler (AUT)             00:27:10 | 02:20:47 | 01:22:09 | 04:13:52
2. Susie Cheetham (GBR)          00:27:13 | 02:23:02 | 01:21:25 | 04:15:59
3. Alexandra Tondeur (BEL)        00:29:21 | 02:26:56 | 01:20:24 | 04:20:31
4. Mareen Hufe (GER)                00:29:01 | 02:26:00 | 01:25:09 | 04:24:29
5. Laura Zimmermann (GER)      00:30:43 | 02:25:35 | 01:27:02 | 04:27:18

Tags: ,

Weiterführende Beiträge

Top 10 Ergebnisse für ÖTRV Junioren in Kitzbühel
Vilic erreicht 11. Platz im Weltcup in Antwerpen
Menü
X
X
X