Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Reitmayr jagt Vanhoenacker beim IRONMAN 70.3 Zell am See-Kaprun

Am Sonntag, 28. August 2016 treffen sich die nationale und internationale Triathlon-Elite beim IRONMAN 70.3 Zell am See-Kaprun im wunderschönen Salzburger Land. Ein Jahr nach der IRONMAN 70.3 World Championship erwartet die Salzburger erneut einen spannenden Bewerb.

Unter anderem hat auch der 8-fache IRONMAN Austria-Kärnten und einmalige IRONMAN 70.3 Zell am See-Kaprun Sieger aus dem Jahre 2014, Marino Vanhoenacker, seinen Start geplant. Der Belgier, der über die IRONMAN Distanz in Österreich als unbesiegbar gilt möchte dieses Image auch über die IRONMAN 70.3 Distanz in Zell am See-Kaprun verteidigen. Vanhoenacker gewann 2014 die Generalprobe der IRONMAN 70.3 World Championship in Zell am See-Kaprun.

Dabei kommt es vor der atemberaubenden Kulisse erneut zu einem Aufeinandertreffen mit seinem Österreichischen Herausforderer Paul Reitmayr. Der erste Österreichische IRONMAN 70.3 Sieger hielt in Klagenfurt lange Zeit mit Vanhoenacker mit, ehe er sich geschlagen geben musste. Auf der kürzeren IRONMAN 70.3 Distanz will Reitmayr allerdings seine Schnelligkeit ausnutzen und Vanhoenacker in die Schranken weisen.

45 Profi Herren haben für den Bewerb genannt. Unter ihnen auch Bart Aernouts, der bei den Weltmeisterschaften im Vorjahr mit Rang Vier nur knapp am Podium vorbeilief.

Spannend wird auch das Rennen der Damen: Nicht weniger wie 23 Athletinnen werden in Zell am See in den kristallklaren Zeller See springen um den Sieg unter sich auszumachen. Beste Chancen auf den Sieg haben die Belgierin Tine Deckers sowie die Finnin Kaisa Lehtonen und die Britin Susie Cheetham.
Aus Österreichischer Sicht wird es doppelt spannend. Bianca Steurer und Michaela Herlbauer möchten nicht nur ein Wort um den Sieg mitreden – mit einem tollen Ergebnisse können sich die beiden Ausnahmeathletinnen auch noch für die IRONMAN World Championship auf Hawaii qualifizieren. „Der große Traum,“ sind sich die Vorarlbergerin und Salzburgerin einig.

„Wir freuen uns über das tolle Starterfeld beim IRONMAN 70.3 Zell am See-Kaprun. Sowohl bei den Damen wie auch bei den Herren ist der Rennausgang vollkommen offen. Spannung bis zum abschließenden Halbmarathon entlang des Ufers des Zeller See’s ist garantiert. Auch für die Zuschauer wird der heurige Bewerb ein Highlight werden,“ freut sich Renndirektor Patrick Schörkmayer bereits auf den Event.

Rahmenprogramm

Den Auftakt zum Rennwochenende bilden am Freitag die Damen beim IRON GIRL Run. Am Samstag Nachmittag können Kinder und Jugendliche bei einem Schwimm- und Laufwettkampf im Rahmen des IRONKIDS Bewerbes auf einem Streckenabschnitt der Profis Rennerfahrungen sammeln.

Kommentare

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X