Steeltownman
Home / Ernährung / Pro Bianca Steurer teilt ihren IRONMAN Ernährungsplan
Ekoi
Bianca Steurer feiert ihren zweiten Platz beim IRONMAN 70.3 Pescara | Photo by Charlie Crowhurst/Getty Images for Ironman

Pro Bianca Steurer teilt ihren IRONMAN Ernährungsplan

2012 bestritt Bianca Steurer ihren ersten Triathlon. Nur drei Jahre später löste sie ihre Profi Lizenz und 2016 konnte sich die Vorarlbergerin erstmals für die IRONMAN World Championship qualifizieren.

Abendessen

Am Vorabend des Wettkampftages versuche ich so leicht verdauliches wie möglich zu Essen und das mache ich eigentlich immer mit Nudeln u. Tomatensauce sowie Brot.

Frühstück

Nach dem Aufstehen: Zwei helle Brötchen mit Butter u. Marmelade und zwei Reiswaffeln mit Honig.

20 Minuten vor dem Start:  Ich nehme noch ein Energiegel zu mir, sonst nichts.

Während dem Wettkampf

Ich ernähre mich während dem Wettkampf nur von Energiegels, das klappt bis heute bei mir am besten.

Nach dem Wettkampf

Ich verbiete mir grundsätzlich durch das viele und auch harte Ironman-Training nichts (mit dem Blödsinn habe ich gleich aufgehört ;-)) somit gibt es nur die Überdosis Cappuccinos auf die ich mich nach dem Rennen freue, da das das einzige ist, was ich in der Wettkampfwoche versuche zu vermeiden bzw. stark reduziere – wegen dem Milchschaum.

Steeltownman

Über Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Check Also

Österreichs Triathlon Top drei 2016 sind …

Im November und Dezember des Jahres 2016 waren alle Triathleten Österreichs aufgerufen, ihre Top 3 …

X
X