Perterer in China knapp am Podest vorbei 1
Triathlon Szene Österreich

Perterer in China knapp am Podest vorbei

Lisa Perterer (HSV Triathlon Kärnten/K) verpasste nur knapp das Podium und wurde hervorragende 4. (02:02:23). Vor allem durch eine starke Laufleistung konnte Sie trotz knapp zwei Minuten Rückstand nach der Radstrecke eine tolle Aufholjagd starten und so einen gelungenen Saisonauftakt nach ihrem Radsturz vor vier Wochen feiern. Nach dem Radfahren wechselten die drei ÖTRV Damen gemeinsam mit der großen Verfolgergruppe auf die Laufstrecke.

Julia Hauser (Triathlonclub Kagran/W) wurde bei ihrer ersten Kurzdistanz hervorragende 17. (02:04:41) und Theresa Moser (RC Figaro Sparkasse Lienz/T) fixierte als 21. (02:05:44) ihre persönliche Bestmarke.

Julia Hauser: “So, meine erste Olympische Distanz steckt mir zwar noch in den Knochen, aber über das Ergebnis bin ich überglücklich. Das Schwimmen ohne Neo verlief schon recht gut, verlor ich mit 1:12 nicht allzu viel Zeit auf die Spitze. Am Rad konnte ich von Beginn an Duck machen und schon in der ersten Runde befand ich mich in der ersten Verfolgergruppe. Leider fuhren wir etwas langsamer als die 14 – köpfige Spitzengruppe und so kamen wir mit etwa 2 min Rückstand zum 2. Wechsel, den ich gleich ordentlich verhaute. Mit 37:57 und der 9!!! besten Laufzeit schaffte ich es dann aber noch bis auf Platz 17 vorzulaufen. Ein toller Einstieg in die Eliteklasse und die lange Strecke.

Neben Gillian Backhouse (AUS) und Jessica Broderick (USA) komplettiert Claire Michel (BEL) das Podium bei den Damen.

Tags: , ,

Weiterführende Beiträge

Vanhoenacker und Weiss beim IRONMAN 70.3 St. Pölten am Start
Hollaus überrascht mit Rang 8 in China
Menü
X
X
X