Triathlon Szene Österreich

Neues Zeitnehmungssystem beim IRONMAN 70.3 St. Pölten

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Die gelben Pentek Chips haben sich in der Läufer- und Triathlonszene durchgesetzt und so gut wie jeder Athlet besitzt einen derartigen Chip. Nun geht der IRONMAN 70.3 St. Pölten einen neuen Weg und führt ein neues Zeitnehmungssystem ein.

 
Wie triangle auf ihrer Homepage heute verlautbarten, erhält jeder Athlet bei der Registrierung ein Chipband und einen Chip – muss dafür 30 € Kaution in bar hinterlegen. Die 30 € erhalten die Athleten bei der Chiprückgabe nach dem Bewerb im Merchandise Zelt zurück.
 
Über die Vorteile, die ein solch neues System wohl bringen muss, schweigt man.
Tags:

Weiterführende Beiträge

Prominentes Starterfeld in Großsteinbach
Premiere für Horvath auf der Mitteldistanz
Menü
X
X
X