Triathlon Szene Österreich

ITU stellt in Kitzbühel die Weichen für die Zukunft

ITU stellt in Kitzbühel die Weichen für die Zukunft 1

Das Who-Is-Who der olympischen Sportart Triathlon wird zwischen 16. und 19. Juni zu Gast in der Gamsstadt sein. Nicht nur die weltbesten SportlerInnen, die am 18. und 19. Juni bei ihren Rennen um WM-Punkte kämpfen, sondern auch die Funktionäre und Offiziellen der Internationalen Triathlon Union sowie Vertreter der WM-Serie ausführenden Agentur Upsolut. “Wir haben einen Anruf bekommen, dass sich die ITU an unserem Wochenende in Kitzbühel für Zukunftsgespräche über den Sport treffen will. Bei uns werden die Weichen für die Zeit nach den Olympischen Spielen 2012 gestellt, in welcher Form es in diesem tollen Sport weitergeht. An der Spitze der Delegation wird die spanische ITU-Präsidentin Marisol Casado stehen“, freut sich Rennleiter Manfred Bach;

Die Anmeldungen sind in vollem Gange
Fast 1.000 TeilnehmerInnen – von den Jedermannsportlern über die Kinder und Jugendlichen bis hin zu den Top-TriathletInnen – werden beim großen Triathlonwochenende in Kitzbühel im Einsatz sein. Neu im Programm neben den Jedermannbewerben über die Olympische- und Sprintdistanz, die Kinderbewerbe und natürlich den Rennen der Profis ist heuer ein Staffelbewerb. “Bei diesem Teambewerb über die Sprintdistanz können all jene starten, die sich einen gesamten Triathlon nicht zutrauen. Wir hoffen hier auf regen Zuspruch“, sagt Bachmann. Bisher sind noch Startplätze in allen Disziplinen zu haben. Abgesehen vom Kindertriathlon, wo bereits zwei Drittel des Starterfeldes voll sind.
Tags: , ,

AKTUELLES

Weiterführende Beiträge

Ironman 70.3 St. Pölten: Ospaly holt zweiten Sieg
Perterer auf Rang 18
Menü
X
X
X