Triathlon Szene Österreich

Wildcards für WM-Triathlon in Kitzbühel vergeben

Wenn am Samstag, den 18. Juni, und am Sonntag, den 19. Juni, die 65 weltbesten Männer und Damen die dritte Station der Dextro Energy ITU World Championship Series in Kitzbühel in Angriff nehmen, sind auch vier Österreicher mit dabei: Zwei Salzburger (Andreas Giglmayr und Franz Höfer), die Wienerin Lydia Waldmüller und die Kärntnerin Lisa Perterer. Beim WM-Triathlon in Kitzbühel geht es aber nicht nur um Punkte für die Weltrangliste. Bis auf Andreas Giglmayr steht bei allen AthletInnen das Punkte sammeln für die Olympischen Spiele 2012 in London im Vordergrund!

Perterer sich bei der letzten Qualifikationsmöglichkeit gegen die Tirolerin Irina Kirchler durch. „Lisa ist eine große Nachwuchshoffnung, was sie gestern auch beim EC-Rennen in Belgien bewies. Wir wollen ihr mit der Wildcard die Möglichkeit bieten, im internationalen Spitzenfeld bei unserem WM-Rennen in Kitzbühel Erfahrungen zu sammeln“, beschreibt ÖTRV-Generalsekretär Herwig Grabner die Beweggründe, warum sein Verband der jungen Villacherin den Vorzug gegenüber Irina Kirchler gab. „Irina hat bislang in der Saison keine Top-Platzierungen gezeigt, was teilweise auch auf Pech- zB. hatte sie in Ishigaki einen Raddefekt- zurückzuführen ist“, sagt Sportdirektor Robert Michlmayr.

Tags: , , , , , ,

Weiterführende Beiträge

Comeback von Bernhard Keller beim Traun Triathlon
Fuchs siegt am Stubenberger See
Menü
X
X
X