Ekoi
Triathlon Szene Österreich

IRONMAN Austria 2014 knapp 10 Stunden live auf ORF

Auf dem hochkarätigen Podium waren neben dem Kärntner Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, Bürgermeister der Stadt Klagenfurt Christian Scheider und Geschäftsführer der Kärnten Werbung Christian Kresse auch IRONMAN Austria Renndirektor und Country Manager Erwin Dokter, sowie ORF-Regieleiter Michael Koegler zu Gast. Aus Athletensicht ließ sich Topstar Faris Al-Sultan wegen privater Angelegenheiten kurzfristig entschuldigen.

Bei einem Thema waren sich alle Beteiligten umgehend einig. Der Wert dieser Veranstaltung für Kärnten und Österreich ist immens hoch. Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, der selbst fünf mal die Finishline des IRONMAN Austria in Klagenfurt überquerte: „Das Rennen ist natürlich die beste Werbung für unser Bundesland, da die gesamte Triathlonwelt an diesem Tag nach Klagenfurt schaut.“ Die Frage, ob er selbst noch einmal starten würde, ließ er schmunzelnd offen. Ähnlich sehen es Bürgermeister Christian Scheider und Kärnten Werbung Geschäftsführer Christian Kresse. „Wenn wir hören, dass Athleten aus über 60 Nationen nach Kärnten kommen, dann ist das einfach nur unglaublich“, so Kresse.

Neues, junges Organisationsteam beim IRONMAN Austria 2014

Die Initiatoren des IRONMAN Austria Stefan Petschnig und Helge Lorenz übergeben den Stab an die nächste Generation. Renndirektor und Country Manager Erwin Dokter ist stolz, mit einem der jüngstem Teams in Europa arbeiten zu können: „Ich habe die Ehre, diese Lebensaufgabe von Stefan Petschnig und Helge Lorenz weiterführen zu dürfen. Wir haben ein junges und motiviertes Team auf das ich stolz bin und unsere Mission ist, das Rennen noch besser zu machen.

ORF überträgt erstmals live, dank neuer Technik

Es ist wohl die innovativste Errungenschaft in Sachen TV-live Übertragung der letzten Jahre. Vom Startschuss weg, überträgt ORF in seinem Sportspartenkanal ORF Sport+ das Rennen für nahezu 10 Stunden. Michael Koegler vom ORF: „Es war immer unser Ziel, diese Veranstaltung eines Tages live zu begleiten. Mit einer neuen Technik ist dies nun möglich.“ Diese neue Technik könnte futuristischer nicht sein. Über das österreichische Mobilnetz werden die Kamerasignale verwaltet und somit eine zeit- und kostensparendere Übertragung ermöglicht. „Wenn alles funktioniert, dann ist das der nächste große Schritt für alle großen Sportveranstaltungen“, so Koegler im Nachsatz.

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X