Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

IRONMAN 70.3 World Championship Slotverteilung wird Europafreundlicher

Las Vegas – Zell am See. Das Entspricht einer Flugzeit von knapp 14 Stunden. Erstmalig werden die IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaften 2015 in Europa ausgetragen und damit der Fokus auf die Europäer gelegt. Waren in den letzten Jahren die Weltmeisterschaften für viele Europäer aufgrund der Flugstrapazen kein Thema, kommen wir nun also in den Genuß, dass die Weltmeisterschaften direkt vor unserer Haustüre ausgetragen werden.

Aus diesem Grund werden auch ab dem Qualifikationszeitraum bei den Amerikanischen Bewerben die verfügbaren Slots reduziert. Die somit freigewordenen IRONMAN 30.3 World Championship Qualifikationsplätze werden nach Europa transferiert und so mancher Bewerb darf sich wohl über zusätzliche Plätze freuen. So sollen bereits heuer in Zell am See mehr Slots zur Verfügung stehen.

Auch durch das Wachstum der Serie in Europa – unter anderem mit dem neuen IRONMAN 70.3 Barcelona werden in Europa mehr Slots benötigt.

Grob geschätzt geht die World Triathlon Corporation davon aus, dass in Zell am See bei den Weltmeisterschaften 1.000 Amerikaner, 1.000 Europäer und etwa 500 Athleten aus Australien, Lateinamerika, Asien und Neuseeland am Start stehen werden.

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X