Hauser sucht Olympia Vorentscheidung auf den Bermudas

Ein ereignisreiches Jahr für Julia Hauser neigt sich dem Ende zu und mit 2020 beginnt ein Sportjahr, das seinen Höhepunkt mit den Olympischen Spielen in Tokio findet. Mit guten Leistungen (unter anderem der ersten Top 10 Platzierung bei einem WTS Rennen) konnte die junge Wienerin im ablaufenden Jahr ihre Chance auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen aufrecht halten. „Seit Beginn der Qualifikationsphase im Mai 2018 war es für mich das Ziel einen Quotenplatz für Österreich für die Olympischen Spiele im Triathlon zu holen, was mir gelungen ist. Nun ist es mein Ziel mit einer herausragenden Leistung im WTS Rennen auf Bermuda im April 2020 meinen Startplatz für die Olympischen Spiele in der verbandsinternen Ausscheidung zu fixieren.“

Anfang Jänner 2020 beginnt die intensive Vorbereitung für das für Julia Hauser alles entscheidende WTS Rennen auf Bermuda über die olympische Distanz (1.500 m Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen). Bis zum ersten WTS Rennen der Saison Anfang März in Abu Dhabi, das für Julia zur Formüberprüfung für Bermuda dient, ist ein sechswöchiges Trainingslager in Portugal geplant. Nach diesem Wettkampf steht ein Höhentrainingslager in der Sierra Nevada als weitere Vorbereitung auf dem Plan. „Ich hoffe auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen und bin überzeugt mit dieser intensiven Vorbereitung Österreich auch in Tokio gut vertreten zu können.“

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
X
X