Tageslizenz
Triathlon Szene Österreich

Harmonisierung der Tageslizenzen in Österreich

In Österreich liegt die Einhebung von Tageslizenzen bei den regionalen Triathlonverbänden in den Bundesländern. Bereits seit mehreren Jahren bemüht sich der Österreichische Triathlonverband um eine Harmonisierung und gleiche Lizenzkosten in Österreich. Diese Bemühungen scheinen für 2021 zu Fruchten.
Für das Triathlon-Jahr 2021 übernehmen nun immer mehr Landesverbände die Empfehlungen des Österreichischen Triathlonverbandes und werten die Tageslizenz mit einem Versicherungsschutz auf. Einer der ersten Landesverbände ist der Burgenländische Triathlonverband. Martin Mitteregger, Präsident des  Burgenländischen Triathlonverbandes zu Trinews: „Der Tageslizenznehmer ist für den jeweiligen Wettkampftag Haftpflicht-, Rechtsschutz- und Unfallversichert. Dies wiederum nimmt auch den Veranstaltern das Risiko, speziell in Folge von Haftungsbegehren von Athleten gegenüber Veranstaltern oder gegenüber anderen Athleten. Die Kosten für dieses neue Versicherungspaket wird über die Tageslizenzgebühr finanziert.”
Der Österreichische Triathlonverband orientierte sich bei den Empfehlungen für die Kosten der Tageslizenz an anderen internationalen Verbänden in Europa.

Die neuen ÖTRV Tages-Lizenzgebühren im Überblick

Kategorie 1 Nachwuchsbewerbe 0,00 €
Kategorie 2 Staffel / Teambewerbe 6,00 € je Teilnehmer
Kategorie 3 Funbewerbe bis 0,5 Km Schwimmen, 13,3 Km Rad, 3,3 Km Lauf 8,00 €
Kategorie 4 Sprintdistanz / Multisport 12,00 €
Kategorie 5 Olympische Distanz / Mitteldistanz 16,00 €
Kategorie 6 Langdistanz 20,00 €

 

Weiterführende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

IRONMAN 70.3 Graz Premiere im Mai 2021
ÖTRV hält auch 2021 an Einzelstart fest
Menü
X
X
X