Triathlon Szene Österreich

Giglmayr belegt in Hamburg Rang 23

Der Salzburger Andreas Giglmayr hat am Samstag beim Triathlon der WM-Serie in Hamburg wie vor vier Wochen in Kitzbühel Rang 23 belegt. Mit 1:42 Minuten fiel der Rückstand auf den Sieger jedoch um 24 Sekunden geringer aus. Der Australier Brad Kahlefeldt gewann in Abwesenheit des britischen Europameisters und Kitzbühel-Siegers Alistair Brownlee das vierte von sieben WM-Saisonrennen in 1:44:08 Stunden im Sprint eine Sekunden vor dem Briten William Clark und den Franzosen David Hauss.

Giglmayr sprach von einer soliden Leistung, war er doch nach einem eingeschobenen Trainingsblock nicht besonders ausgeruht an den Start gegangen. „Es war kein Riesenrennen von mir, aber es sind wieder ein paar Olympiapunkte“, sagte er. Schon am Montag begibt sich der 27-Jährige in die Schweiz in ein dreiwöchiges Höhentrainingslager, aus dem es direkt zur Olympia-Generalprobe nach London geht.

Der zweifache australische Hawaii-Ironman-Sieger Chris McCormack kam in Hamburg 23 Sekunden hinter Giglmayr auf Rang 26, nachdem er bei seinem Comeback über die Olympische Distanz in Kitzbühel aufgegeben hatte.

Tags: , ,

Weiterführende Beiträge

SU Tri Styria erfolgreichster Verein in Obertrum?
Lisa Perterer auf Rang 15!
Menü
X
X
X