Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Faris Al Sultan: Nur ankommen ist mir zuwenig

trinews.at: Nach deinem Sieg beim IRONMAN 70.3 in Sri Lanka warst du auch beim Langdistanz Triathlon in Koh Samui am Start. Liebst du die extremen Wetterbedingungen?
Faris: In Sri Lanka war es extrem in vielerlei Hinsicht); Ja ich mag es heiß, wobei Koh Samui selbst für einen Hitzefreund wie mich etwas zu viel war.

Im Vergleich zu Top organisierten IRONMAN Bewerben, bei welchen alle zwei Kilometer eine Labestelle auf der Laufstrecke kommt. Wie war der Koh Samui Triathlon für dich?
Abenteuerlich, vor allem die Tatsache daß wir einen leeren Becher mitnehmen sollten, den wir dann an den Verpflegungsstellen gegen einen vollen austauschen sollten war eher ein schlechter Witz bei 38° und 85% Luftfeuchte.

Der Abu Dhabi Triathlon hat ja auch – zumindest für Europäer – extreme Temperaturen. Welchen Stellenwert hat Triathlon mittlerweile in Abu Dhabi?
Naja so heiß war Abu Dhabi dieses Jahr nicht aber für die Europäischen Ak-Athleten die gerade aus dem Winter kommen ist es hart.

Deine IRONMAN Karriere dauert nun schon 13 lange Jahr an. Welche „Key Sessions“ sind eine konstante in deiner Laufbahn geblieben und welche Trainingseinheite von damals würdest du heute auf keinen Fall mehr machen?
Lange Einheiten gehören sicher immer dazu auch wenn das Training mit dem Alter viel kontrollierter und gemäßigter geworden ist.Ich brauche mittlerweile mehr Ruhe. Langer Lauf, Tempodauerläufe oder Wk’s, viele Koppelläufe und lange Radausfahrten vorzugsweise in den Bergen sind Standard. Was ich nicht mehr mache sind Mehrfachkoppeleinheiten weil ich etwas zu bequem und zu vorsichtig (Verletzungsanfälligkeit) geworden bin.

Wenn du dich an deine erste Langdistanz zurückerinnerst, und dann die Bewerbe von heute sieht. Was hat sich am meisten verändert?
Die Dichte an der Spitze. Die Spitzenleistungen sind in etwa noch die gleichen wie vor 15 Jahren, aber es gibt viel mehr gute Profis als früher. Die Schwimmleistungen sind auch in der Breite besser und die Choreografie der Rennen hat sich dadurch verändert. Kleinere Unterschiede in Schwimmen und Radfahren werden egalisiert durch die großen Gruppen, sodas in den beiden ersten Disziplinen nur noch zählt ob man sich aus der Gruppe absetzt, in der Gruppe bleibt oder rausfällt.

Blicken wir nach vorne, auf den 1. Juli. Du warst schon öfters in Österreich bei Wettkämpfen und zum Training, aber noch nie beim IRONMAN Austria. Was weisst du über den Bewerb?
Ich habe nur Bestes gehört, Stimmung, Organisation, Strecken soll alles Wahnsinn sein.

Deine drei Hauptbewerbe heuer waren, bzw. sind der Abu Dhabi Triathlon, der IRONMAN Klagenfurt am 1. Juli und der IRONMAN Hawaii. Beim Abu Dhabi Triathlon hast du Rang zwei belegt, wie lautet dein Ziel für den 1. Juli?
Ich habe in den letzten beiden Jahren meinen “Sommer IM” gewonnen. Ich werde es mir kaum zum Ziel machen nur anzukommen.

Faris Al Sultan beim Abu Dhabi Triathlon

Welche Konkurrenten gibt es für dich am Weg zum Sieg in Klagenfurt?
Göhner Fachbach und sicherlich eine Armada von weniger bekannten Pros die einen guten Tag haben können.

Im Vorjahr konnte Marino Vanhoenacker mit 07:45 Stunden die Weltbestzeit (zumindest kurzfristig) auf dem schnellen Kurs aufstellen. Welche Siegerzeit werden wir heuer in etwa sehen?
Keine Ahnung das hängt von den Bedingungen ab aber Zeiten sind mir persönlich relativ egal.

Auf welche Speise verzichtest du in der direkten IRONMAN Vorbereitung und auf welche freust du dich nach dem Zieleinlauf am meisten?
Ich hab’s nicht so mit zusätzlicher Selbstkasteiung, und ess was mir schmeckt vor und nach dem Wk.

Eigentlich wollten wir das Thema „Badehose“ nicht ansprechen, aber in St. Pölten warst du mit einem Zeitfahranzug und erst danach mit deinem stylischen Outfit unterwegs. Wirst du es auch am 1. Juli derart handhaben und dich umkleiden? 😉
Weiß ich noch nicht genau das hängt von den Temparaturen ab.

Im Moment liegst du im Kona-Pro-Ranking auf Rang 24. Du kannst also schon ziemlich relaxt bereits für Kona planen. Eine starke Athleten (Kienle, Vanhoenacker, …) setzen alles auf den IRONMAN Frankfurt. Wie gehst du die Zeit nach Klagenfurt im Hinblick auf Kona an?
Wenn alles klappt sollte ich mich nach Klagenfurt voll auf Hawaii konzentrieren können. Ich werde mich ausruhen und dann nach einer ersten Vorbereitungsphase und dem Frankfurt City Triathlon nach Boulder fahren.

Abschlussfragen:
Dein Haus steht in Flammen. Welche drei Dinge rettest du zuerst?
Bewohner, Paß, Laptop

Als Kind wurdest du oft gehänselt weil, …
Ich wurde nicht gehänselt ich war früh groß und dick.

Was war das schrecklichste Kleidungsstück, das du je gekauft hast?
7/8 Jeans.

Was würdest du dir gerne abgewöhnen?
Würde mir lieber ein paar Sachen angewönnen.

Kommentare

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X