Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Elmar Sprink: Gelungener Triathlon Saisonstart

Die letzte Woche verlief bis Donnerstag sportlich gesehen eher unspektakulär und bestand aus ein paar kurzen und lockeren Einheiten und einem Besuch bei meinem Osteopathen, meinem Physio und einem Besuch beim Zahnarzt zur Zahnreinigung. Auch das alles eher unspektakulär, aber erfreulich, denn das Zwicken der Vorwoche war deutlich besser.

Donnerstag um 7 Uhr bin ich dann nach Lanzarote geflogen. Gestrandet bin ich aber auf Fuerteventura. Nach dem 2. Landeversuch hatte sich der Pilot aufgrund der schlechten Sicht dazu entschieden auf der Nachbarinsel zu landen. Mit 4 stündiger Verspätung bin ich dann doch noch gut bei Freunden in Costa Tequise angekommen.

Am Freitag wurde mit Freunden locker 2:15 Stunden geradelt und direkt im Anschluss daran noch 7 Kilometer gelaufen. Da ich in der Woche den neuen Sailfish Ultimate IPS bekommen hatte, bin ich am späten Nachmittag noch kurz für einen ersten Test im Meer geschwommen. Und was soll ich sagen, die Kombination aus Flexibilität und Auftrieb ist mehr als geglückt. Wer die Möglichkeit hat, den Anzug mal Probe zu schwimmen, sollte diese auf jeden Fall nutzen.

Samstag ging es für mich dann um 8:50 Uhr wieder ins Wasser. Jetzt jedoch bei meinem ersten Triathlon 2018, der Sprintdistanz des Tri122 in Costa Tequise. Die Strecke hatte laut meiner Uhr exakt 1000m-19km-6km. Ich bin morgens ganz entspannt mit dem Rad zum Start gefahren und habe in Ruhe eingecheckt und mich etwas warm geschwommen. Das Schwimmen verlief relaxed, der Weg vom Strand in die Wechselzone zog sich etwas. Man musste leicht bergauf ca. 650m zurücklegen. Die Radstrecke hatte es wirklich in sich. Nach 1-2 flachen Kilometern im Ort, ging es direkt 5 Kilometer bergauf, oben auf der Hauptstraße dann noch einmal 2 Kilometer bis zum Wendepunkt und steil wieder bergab und mit einem kurzen sehr steilen Gegenanstieg zurück in T2. Die Laufstrecke ging auf der leicht welligen Strandpromenade genau 3 Kilometer bis zum Wendepunkt und zurück. Mein Plan war es den Anstieg der Radstrecke mit Druck zu fahren und beim Lauf gleichmäßig zu laufen. Nach 1:22 Stunde blieb die Uhr für mich stehen. Das bedeute 2. Platz in meiner Altersklasse und 14. Overall. Ich war super happy über das Ergebnis und die Art, wie der Wettkampf für mich verlaufen war. Ich habe den Tag dann entspannt im Garten von Freuden ausklingen lassen und bin heute nach Costa Calero zu Freunden ins Hotel umgezogen. Hier werde ich jetzt noch eine Woche trainieren. Nächsten Montag gibt es dann bestimmt jede Menge zu berichten.

In diesem Sinne, gute Nacht für heute und ab morgen dann sonnige Grüße von den Kanaren. Habt einen guten Wochenstart und bis zum nächsten Blog

Elmar

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X