Die heimischen Sprint Medaillengewinner 1
Triathlon Szene Österreich

Die heimischen Sprint Medaillengewinner

Pünktlich zum Startschuss der dritten Welle setzte der Regen ein. Mit dem Regen begann es auch merklich abzukühlen. Bereits am Vortag bei der Wettkampfbesprechung machten die Veranstalter die Athleten auf die gefährlichen Passagen des Kurses achtsam und mahnten zur Vorsicht. Der eine oder andere schaltet im Wettkampf allerdings gerne den Kopf aus und riskiert damit nicht nur sich selbst, sondern auch seine Weggefährten. So passierten leider zahlreiche Unfälle, vor allem im Lager der Briten. Größtenteils verliefen diese allerdings glimpflich mit Hautabschürfungen.

Der Kurs war anspruchsvoll – die landschaftliche Kulisse trotz Regen traumhaft. Der wärmste Ort war mit 20,9 Grad der Schwarzsee. Danach ging es über eine Runde durch Reith und die umliegenden Hügel und Berge. Nach knapp 20 Kilometern ging es rund um den Schwarzsee. Auch hier mussten – typisch für Kitzbühel – zahlreichen Höhenmeter zurückgelegt werden. Im Ziel sah man fast ausschliesslich glückliche Gesichter. Der anspruchsvolle Kurs und die tollen Leistungen machten die Athleten mehr wie stolz.

Bester Österreicher wurde Norbert Dürauer auf Rang 4 in einer Zeit von 01:05:16 Stunden. Bei den Damen wurde Sandra Koblmüller in 01:13:01 Stunden beste Österreicherin und siegte overall. Photos der Sprintdistanz gibt es hier.

Die heimischen Medaillengewinner:

Gesamtrang Vorname Nachname Rang Zeit Altersklasse
9 Wolfgang Mangold 1 01:06:36 M-AK 30-34
13 Norbert Domnik 1 01:07:13 M-AK 50-54
16 Albuin Schwarz 1 01:07:28 M-AK 45-49
127 Sandra Koblmüller 1 01:13:01 W-AK 20-24
128 Sylvia Gehnböck 1 01:13:06 W-AK 35-39
146 Victoria Schenk 1 01:13:46 W-AK 25-29
198 Hannah Moser 1 01:15:21 W-AK 16-19
321 Sabine Greipel 1 01:19:32 W-AK 50-54
4 Norbert Dürauer 2 01:05:16 M-AK 25-29
6 Marcel Pachteu 2 01:05:36 M-AK 16-19
8 Johann Grundbichler 2 01:06:12 M-AK 20-24
14 Stefan Schweiger 2 01:07:26 M-AK 30-34
22 Alexander Fruehwirth 2 01:08:06 M-AK 45-49
209 Lydia Bencic 2 01:15:43 W-AK 25-29
237 Lisa Totschnig 2 01:16:32 W-AK 16-19
252 Richard Kirchler 2 01:17:02 M-AK 60-64
267 Jacqueline Kallina 2 01:17:36 W-AK 20-24
339 Lena Pernold 2 01:20:14 W-AK 30-34
386 Bernadette Deisenberger 2 01:22:08 W-AK 50-54
5 Christoph Schopf 3 01:05:31 M-AK 25-29
15 Thomas Thalhammer 3 01:07:26 M-AK 30-34
52 Alexander Katholnig 3 01:09:52 M-AK 40-44
64 Martin Hofstadler 3 01:10:36 M-AK 35-39
105 Thomas Huber 3 01:12:05 M-AK 50-54
233 Constance Mochar 3 01:16:20 W-AK 35-39
Tags: ,

Weiterführende Beiträge

Kitzbühel Königin Nicola Spirig ist neue Triathlon Europameisterin
Alistair Brownlee feiert Europameistertitel im selbsternannten Wohnzimmer
Menü
X
X
X