Triathlon Szene Österreich

Berger und Lienhart siegen in Großsteinbach

Trotz des verrückt spielenden Wetters wurde am 4.Mai die heimische Triathlonsaison in Großsteinbach eröffnet.  Bei 12 C° Lufttemperatur, Regen und Wind kämpften sich die Athleten über die Sprintdistanz. Es galt eine 750m lange Schwimm-, eine 23km lange Rad- und eine 5km lange Laufstrecke zu absolvieren. Am wärmsten war es an diesem Samstag im 16 Grad „warmen“ Wasser. Mit dem Wechsel auf das Rad wartete der kälteste Teil auf die Sportler: bei Wind und Regen fühlte sich die Luft noch frischer an.

Bei den Damen holte sich Eva Berger auf den abschließenden fünf Laufkilometer den Sieg: rund 1,5 km vor dem Ziel wurde die bis dato führende Dame eingeholt. Diese Führung gab die Triebenerin bis ins Ziel nicht mehr aus der Hand und sicherte sich somit den Gesamtsieg. Berger siegte vor Anja Schrettner und Gudrun Eggenreich.

Flo Lienhart holte sich den Sieg bei den Herren. Er musste nur im Wasser Alexander Gräf den Vortritt lassen. Auf dem Rad konnte Lienhart den Rückstand allerdings egalisieren und gewann erstmalig in Großsteinbach vor Gräf und Robert Bauer auf Rang drei.

Tags:

Weiterführende Beiträge

Wetterprobleme in Braunau – Schwimmen abgesagt
Czerny bei 5150 Croatia auf Rang 2
Menü
X
X
X