Material

arena Imax Pro

Einmal eingestellt merkt sich die iMax Pro die Länge des Nasensteges und sorgt so dafür, dass diese immer optimal sitzt.

Die Innenseite ist mit einer speziellen Beschichtung versehen, durch welche kondensierte Wassertropfen gleichmäßig auf der Linse verteilt werden. Mit dieser Methode wird ermöglicht, dass man die Brille sowohl im nassen wie auch im trockenen Zustand aufsetzen kann, ohne dass die Schwimmbrille beschlägt. So mancher Athlet hat schon verzweifelt kurz vor dem Start seine Brille am liebsten weg geschmissen, da diese angelaufen war. Bei unserem Test – wir konnten leider keinen Langzeittest machen – gab es keine Probleme mit dem Beschlagen der Gläser.

Anders wie die ZOGGS Predator Flex verzichtet die iMax Pro darauf, die Gläser individuell je nach Sonneneinstrahlung zu tönen.

Die iMax Pro hat auch einen großen Bruder. Die iMax Pro Polarized. Die Brille kann mit verschiedenen Gläserfarben bestellt werden. Grau getönte Gläser sind vorwiegend für das Schwimmen im Freien ausgelegt. Blau- bis Violett getönte Gläser eignen sich optimal für das Schwimmen gegen das Licht, da hier die gelben Lichtstrahlen absorpiert werden. Rot getönte Gläser wiederum erhöhen den Kontrast und die Sicht auf die Distanz wird verschärft. Gelb getönte Gläser sind optimal beim Schwimmen im schattigen Bereich, da durch die Absorption des blauen Lichtes die Umgebung heller erscheint.

Eine allgemeine Bewertung der Schwimmbrille ist sehr individuell. Bei unserer Kopfform hat die Brille optimal gepasst und es gab keine Probleme. Allerdings ist eine Schwimmbrille so individuell wie ein Neoprenanzug – von daher geht nichts über das Probieren hinaus.

Zusätzlich bietet Arena in ihrem Sortiment an Schwimmartikeln neben Schwimmgewand auch noch Schwwimmbretter und Pull Bouys.

Weiterführende Beiträge

Hi Vis Beanie Hat
On Running Cloudsurfer
Menü
X
X
X