TVB Klagenfurt
Triathlon Szene Österreich

Alexander Strutz – Vom IRONMAN Austria-Kärnten Volunteer zum Athleten

Der IRONMAN Austria-Kärnten war 2018 der am schnellsten ausverkaufte IRONMAN weltweit. Binnen einer Woche waren die heiß begehrten Startplätze verkauft. In 100 Tagen erfüllt sich beim 20jährigen Jubiläum am Wörthersee wieder der Traum von über 3.000 Athleten. 20 Jahre! So wie edles Porzellan ist auch der IRONMAN Austria-Kärnten ein hochwertig gefertigtes Kunstwerk für die Region und die Athleten. 20 Jahre IRONMAN Austria-Kärnten sind der beste Beweis und ein wahrhaft guter Grund, dieses Jubiläum gebührend zu feiern.

Seit 20 Jahren sind ehrenamtlichen Helfer rund um den IRONMAN Austria-Kärnten das Herz der Veranstaltung. Über 2.000 freiwillige Helfer sind jährlich für die Athleten da, um sie am Weg zu einem ihrer größten Träume zu unterstützen. Über 40.000 Volunteers standen seit dem ersten IRONMAN Austria-Kärnten im Dienste der Athleten. Einige von ihnen helfen einmal, eine große Anzahl an Helfern bietet aber Jahr für Jahr ihre Hilfe an.

Ein Volunteer der ersten Stunde ist Alexander Strutz. Der Kärntner unterstützt seit mittlerweile 19 Jahren das Team in der Ziellabe und erlebt an dieser eine Achterbahn der Gefühle der Athleten. „Die Emotionen der Finisher sind unbeschreiblich. Es erinnert mich an eine Mischung aus Erschöpfung und großer Freude. Teilweise sind die Athleten ziemlich müde, größtenteils aber gut gelaunt und überglücklich es geschafft zu haben. Eines waren die Finisher immer: Dankbar und höflich“. Damals, vor 19 Jahren war der heute 27jährige acht Jahre alt. „Meine Mutter hat mich schon als kleiner Knirps mitgenommen. Ich war vormittags Streckenposten und am Nachmittag half ich in der Ziellabe mit,“ erinnert sich Alexander Strutz an seine Anfänge als Volunteer zurück. In seinen 19 Jahren in der Ziellabe hat Strutz schon vieles erlebt: „Die wenigsten Probleme bekommen die Athleten direkt mit. Aber einmal ging der Pizzaofen kaputt und wir mussten innerhalb kürzester Zeit improvisieren um den Hunger der Athleten stillen zu können.“

Beim 20jährigen Jubiläum am 1. Juli kann Alexander Strutz heuer die Athleten nicht in Empfang nehmen. „Seit zwei Jahren träume ich davon, einmal selbst beim IRONMAN Austria-Kärnten, dem für mich schönsten IRONMAN Bewerb, an den Start zu gehen. Heuer möchte ich mir diesen Traum erfüllen und hoffe, dass die Pizza im Ziel so gut wie in den letzten Jahren schmeckt,“ lächelt Strutz.

„Die freiwilligen Helfer sind das Rückgrat jeder Großveranstaltung. Ein Wettkampf wie der IRONMAN Austria-Kärnten wäre ohne ihre Unterstützung nicht möglich,“ so Renndirektor Patrick Schörkmayer. „Wir sind für jede Hilfe in der Wettkampfwoche und am Renntag dankbar. Bereits jetzt möchte ich mich bei allen Volunteers von ganzem Herzen bedanken. Ihr seit dafür verantwortlich, dass die Athleten Klagenfurt in guter Erinnerung behalten. Als kleines Dankeschön laden wir alle freiwilligen Helfer zu einer großen Dankesfeier ein.“

Anmeldungen als Volunteer sind auf ironman.com/austria möglich.

Kommentare

Schlagworte
TVB Klagenfurt

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X