Wintertriathlon in Faistenau abgesagt 1
Triathlon Szene Österreich

Wintertriathlon in Faistenau abgesagt

Noch bis zum Dreikönigstag sah alles sehr gut aus, im Langlaufdorf Faistenau. Nach der gelungenen
Premierenveranstaltung in 2014, welche trotz Schneemangels – als Duathlon ausgeführt wurde, freuten sich die Veranstalter dieses Jahr auf einen internationalen Wintertriathlon bei welchen auch gleichzeitig die Deutschen Meisterschaften sowie die Salzburger Landesmeisterschaften ausgetragen wurden.

Doch plötzlich kam ein unvorhergesehener warmer Fön-Sturm mit viel Regen, der nicht nur den Schnee im Nu hat schmelzen lassen, sondern auch die Winterwanderwege und vor allem die geplante Wechselzone am Sportplatz vollkommen durchnässt hat. EinWintertriathlon war somit zum letzten Wochenende mehr oder weniger ad adcta gelegt, da auch die Vorhersagen für die Event-Woche nicht mit genug Schnee rechneten. Es war ein wichtiger Anspruch, den Athleten bei so einem internationalen Event gute, zumindest vertretbare Rahmenbedingungen und Wettkampfstätten zu bieten. Diese sind in der jetzigen Situation leider durch höhere Gewalt nicht gegeben (die Präparierung einer Kunstloipe ist aktuell nicht umsetzbar).

Die Alternative nochmals einen Duathlon durchzuführen wurde lange und intensiv diskutiert, man entschied sich dann letztendlich dagegen. Schließlich geht seit Beginn der Aktivitäten darum, die Marke „Wintertriathlon“ im Langlaufdorf Faistenau und der gesamten Fuschlseeregion neu zu etablieren. Im Premierenjahr war es „Pech“, dass es seit Jahren überhaupt keinen Schnee hatte, für 2015 waren die Prognosen sehr gut. Dass es so kurzfristig wieder einen kompletten Wetterumbruch gibt, war von niemand vorherzusehen und zwang auch die ganz großen Winterevents in die Knie.

Tags:

Weiterführende Beiträge

Triathlon Ober Grafendorf drohte die Absage
Sara Vilic bereitet sich in Stellenbosch auf die neue Saison vor
Menü
X
X
X