Triathlon Szene Österreich

Weiss holt IRONMAN World Championship 2020 Slot in Cozumel

Michael Weiss

Michael Weiss verpasste beim IRONMAN Cozumel seinen vierten IRONMAN Sieg in Mexiko, konnte aber einen der drei begehrten Profi Slots für die IRONMAN World Championship 2020 holen.

Schnellster Schwimmer auf der 3,8 Kilometer langen Schwimmstrecke war Tim O’Donnell mit einer Zeit von 39:18 Minuten. Mit günstiger Strömung schafften die ersten zehn Athleten Schwimmzeiten unter 40 Minuten vor Cozumel. Mit einem schnellen Wechsel stieg Pieter Heemaeryck als Erster auf das Rad. Drei Runden zu je 60 Kilometer entlang der Küste galt es für die Athleten zurückzulegen.

Nach 40 Kilometer lag Johann Ackermann vom Pewag Racing Team in Führung. Der Deutsche musste erst kürzlich beim IRONMAN Florida nach einer starken Schwimm- und Radleistung aussteigen. Der Schwede Patrick Nilsson setzte sich auf den folgenden Kilometern in Führung und gab diese bis in die zweite Wechselzone nicht mehr ab. Mit der schnellsten Radzeit von 4:07:21 Stunden arbeitete sich der Gumpoldskirchner Michael Weiss auf Rang zwei nach vorne. Sein Rückstand in der zweiten Wechselzone betrug 1:34 Minuten. Mit knapp zehn Sekunden Rückstand auf Weiss kamen die starken Läufer Frederic Van Lierde und Manuel Küng nach 180 Kilometern in die zweite Wechselzone. Der Rückstand von Tyler Butterfield betrug fast zehn Minuten zu diesem Zeitpunkt.

Nach knapp 10 Kilometern auf der Laufstrecke musste Nilsson das Rennen vorzeitig beenden und Michael Weiss übernahm die Führung vom Schweden, der in der Langdistanz-Szene als sehr Laufstark gilt. Weiss konnte seine Führung bis kurz nach dem Halbmarathon halten. Dem Tempo des von hinten heranstürmenden Tyler Butterfield konnte auch er nichts entgegensetzen. Während Weiss mit einem Schnitt von knapp über vier Minuten pro Kilometer lief, überlief Butterfield Weiss mit einem Schnitt von 3:46 Minuten pro Kilometer. Schneller wie Weiss lief auch der Argentinier Mario De Elias, der bei Kilometer 28 nur mehr knapp vier Minuten hinter Weiss auf Rang drei lief. Auf den verbleibenden 14 Laufkilometern konnte Weiss seinen zweiten Rang absichern und den Argentinier auf Abstand halten.

Mit Rang zwei hinter Tyler Butterfield holte sich Weiss einen von drei begehrten Profi Startplätze für die IRONMAN World Championship 2020 in Kailua-Kona.

Tags: , ,

AKTUELLES

Weiterführende Beiträge

10 Tipps für deinen ersten Triathlon
Zu Hause bei Alexander Frühwirth: Ich arbeite, um zu leben, aber ich lebe nicht, um zu arbeiten
Menü
X
X
X