Triathlon Szene Österreich

Wasle Zweite bei Gerardmer Triathlon

Vom Trainer nur als ein Trainingswettkampf eingeplant, bewies Carina aber auch auf der olympischen Triathlondistanz Stärke. Nach 1,5 km Schwimmen, 40 km auf dem Rennrad und 10 km Laufen musste sich die Cross-Triathlon Spezialistin nur der Französin Marion Lorblanchet geschlagen geben.
618 Athleten stürzten sich in den Lac du Gerardmer. Carina wechselte als Achte auf das Rennrad. Trotz vorsichtiger Fahrweise, wegen des starken Regens, schob sie sich bis auf den dritten Platz vor und angefeuert von den vielen Zusehern finischte die Kundlerin schließlich als ausgezeichnete Zweite.
Nun geht’s weiter zum Genfer See, wo nächsten Samstag das Europafinale der XTERRA Worldtour stattfindet. „Ich hoffe wieder auf ein ähnlich gutes Rennen in der Schweiz. Danach werde ich Ende September nur noch die US-Championships bestreiten, denn mein Hauptaugenmerk liegt  bereits auf der XTERRA WM auf Hawaii, die am 23. Oktober stattfindet, “ erzählt Carina nach dem Rennen.
 
Ergebnis Damen:
1. Marion Lorblanchet (F)  2:27:39
2. Carina Wasle (AUT)  2:32:43
3. Mignon Vatlach (GER)  2:33:49
4. Renata Bucher (SUI)  2:35:10
5. Rebecca Kaltenheimer (GER) 2: 35:29

Tags:

Weiterführende Beiträge

Triathlon bei Freunden – die Königsdorfer Triathlonbewerbe
Grosser Trinews.at Relaunch
Menü
X
X
X