Verletzungsbedingte Startabsage der sechsfachen IRONMAN-Weltmeisterin Natscha Badmann beim IRONMAN Austria-Kärnten

Nach einem schweren Radunfall ihres Trainers Toni Hasler musste Badmann den IRONMAN Brasilien auslassen und bereitete sich auf den IRONMAN France in Nizza vor. Nach der Ankunft in Südfrankreich wurde Badmann allerdings Opfer eines Raubüberfalls. Beim IRONMAN 70.3 Italy in Pescara am vergangenen Wochenende kam Badmann auf der Radstrecke zu Sturz und erlitt schwere Prellungen.

“Es tut mir unglaublich leid, aber ich kann beim IRONMAN Austria-Kärnten nicht an den Start gehen. Ich wünsche den Veranstaltern dennoch einen wunderschönen Wettkampf”, ließ die für ihr großes Kämpferherz bekannte Schweizerin die Veranstalter wissen. 

Das gesamte Team des IRONMAN Austria-Kärnten wünscht Natascha Badmann eine baldige Genesung und freut sich auf einen zukünftigen Start am Wörthersee.

Ebenfalls nicht am Start stehen wird die Österreicherin Bianca Steurer, die mit einem zweiten Platz beim IRONMAN 70.3 Italy in Pescara eine Spitzenplatzierung holen konnte.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X