Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Trumer Triathlon ist voll auf Schiene!

trinews.at: Nun bist du seit 2 Monaten wieder zurück in Österreich. Was hat sich in dieser Zeit beim Trumer Triathlon getan?

Josef Gruber: Doch sehr vieles. An erster Stelle stand bei uns die Finalisierung der Sponsorengespräche. Mit der Salzburg AG haben wir einen vierten starken Partner als Hauptsponsor. A1, APG und Raiffeisen sind uns bereits seit fünf Jahren treue Partner. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Partner und Sponsoren.

Wie laufen die Anmeldungen, bist du mit der momentanen Entwicklung zufrieden?

Derzeit liegen wir etwa 25% über dem Anmeldestand vom Vorjahr. Dieser Trend ist für uns sehr erfreulich. Mit Anfang Mai gibt es eine Erhöhung der Startgebühr, also mit Ende April werden sich hoffentlich noch viele AthletInnen die vergünstigte Anmeldegebühr sichern.

Vor wenigen Tagen hat sich das OK-Team erstmals für die diesjährige Veranstaltung getroffen, wie ist die Stimmung?

Die Stimmung im Team ist spitze, wir sind auch personell nahezu unverändert geblieben. Das ist uns sehr wichtig, denn so können wir die Kontinuität auf diesem hohen organisatorischen Niveau garantieren. Das OK-Team umfasst 23 Personen.

 

Gibt es einige Neuigkeiten zu den Bewerben bzw. zum Ablauf am Triathlonwochenende?

Ja, es gibt eine kleine Veränderung am Freitag: Der „Ladies Aquathlon“ wird ein „Ladies Run“ werden, weil wir bemerkt haben, dass mehr Anfragen für einen reinen Frauenlauf waren als für den Aquathlon. Ansonsten bleibt alles wie geplant. Erfreulich ist der Zuspruch für die Triple-Wertung, da haben sich bereits 11 Personen angemeldet!

Dieses Jahr wird in Obertrum wieder die ÖSTM über die Olympische Distanz ausgetragen! Wie ist hier der Stand der Dinge?

Natürlich hoffen wir wieder auf ein grandioses Rennen. Leider hat der ÖTRV den Beginn eines Höhen-Trainingslagers genau auf dieses Wochenende gesetzt. Das ist unserer Meinung ein falsches Zeichen, wenn sich der ÖTRV für die eigenen Meisterschaften selbst eine Gegenveranstaltung auferlegt. (Anmerkung trinews.at: Das Höhentrainingslager ist ein Versuch in der Vorolympia Qualifikation für die ÖTRV Team Rio 2016 Athleten) Geändert hat sich die Startzeit der ÖSTM, die jetzt am frühen Nachmittag ausgetragen werden wird.

Was steht in der nächsten Zeit an oberster Stelle für den Trumer Triathlon?

Wir werden vor allem bei den Triathlon- und Ausdauerevents viel Werbung für den Trumer Triathlon machen. Wir sind bei etwa 65 Events über das ganze Jahr verteilt und machen mit etwa 16.000 Stk. Flyern auf unser Triathlonwochenende aufmerksam.

Ihr habt ja auch einige Kooperationen auf die Beine gestellt, welche sind das?

Auch hier setzen wir die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fort. Dazu gehören der 3er Cup mit Linz Triathlon und Steeltownman unter dem Motto „Mach´ 3, zahl´ 2!“ können die AthletInnen zu Superpreisen bei drei Bewerben starten. Die AlpenAss-Familie hat mit dem Schliersee Triathlon und dem Trans Vorarlberg Zuwachs bekommen. Wir sind auch stolz wieder Teil der ERDINGER Alkoholfrei Aktiv-Trophy zu sein.

Das klingt alles sehr positiv. Dann wünschen wir euch, dass die Vorbereitungen weiter so positiv verlaufen.

Danke!

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X