Ekoi
Material

Polar präsentiert den V650

Durch das integrierte GPS können die Radsportler zu jeder Zeit auf dem 2,8″ Farbdisplay ihre Route verfolgen und ihre Geschwindigkeit und Distanz kontrollieren. Mit der Routeguiding-Funktion kann jeder ganz einfach seine Strecke nachverfolgen und die Höhendaten mit dem exakten Drucksensor kontrollieren.

Hinter dem innovativen, funktionellen und modernen Design des V650 steckt die fortschrittlichste Sporttechnologie von Polar. Das Produkt ist aerodynamisch, leicht (nur 120g) und noch dazu ganz einfach am Rad zu montieren. Das große Farbdisplay zeigt auf einen Blick, wie das Training verläuft, der Wechsel zwischen den verschiedenen Ansichten ist ganz einfach und auch bei hoher Geschwindigkeit möglich.

Das Display kann nach den individuellen Bedürfnissen eingestellt werden, sodass nur die Details angezeigt werden, die der Sportler während der Einheit wirklich sehen möchte. Ein Highlight des V650 ist das LED-Frontlicht: Es schaltet sich bei schlechten Lichtverhältnissen automatisch ein, sodass der Radsportler auch bei Dämmerung im Straßenverkehr gut sichtbar bleibt.

Neben den vielseitigen GPS-Funktionen bietet der Polar V650 auch die Polar Smart Coaching Funktionen, die Profi-Athleten und Hobbysportler gleichermaßen wichtige Informationen zu ihrem Training liefern. In Verwendung mit dem Polar H6 oder H7 Bluetooth Smart Herzfrequenz-Sensor erhält der Radsportler einen genauen Überblick über den Trainingsnutzen und den Effekt des Workouts in den verschiedenen Intensitäten. Jeder kann herausfinden, was das Training in unterschiedlichen Intensitäten bewirkt, welchen Effekt es auf den Körper hat und wie lange jeder individuell für die Regeneration benötigt. Darüber hinaus ist der Polar V650 mit den Bluetooth Smart Radsensoren (Geschwindigkeit, Trittfrequenz und Leistungssensor) kompatibel.

Der Polar V650 kann mit dem kostenfreien Web-Service verbunden werden, wo die Radsportler ihre Trainingseinheiten planen und bis ins Detail analysieren können. Für die mobile Polar Flow App wird es im Jahr 2014 weitere Updates geben, sodass sie auch mit dem Polar V650 kompatibel sein wird.

Gerald Gröhsenbrunner, Geschäftsführer der Polar Electro Austria GmbH: “Wir freuen uns ganz besonders den technologisch fortschrittlichsten Radcomputer auf den Markt zu bringen. Der Polar V650 erweitert unser Sortiment im Highend-Bereich und er ist viel mehr als nur ein großartiger Radcomputer: Er ist ein Teil eines komplett neuen Trainingssystems, das über eine aktualisierbare Plattform gesteuert wird. Die Kombination des V650 mit dem Polar Flow Webservice und der weiteren Möglichkeit der Verbindung mit dem Smartphone bietet einen herausragenden Vorteil. Man bekommt Informationen über die Ausfahrten, die man gerade absolviert hat, erhält Feedback zum Training und den Erholungsstatus und kann diese Informationen auch unmittelbar teilen.”

Bei der Entwicklung des V650 hat Polar die höchsten Ansprüche an Qualität und Funktionalität gestellt. Die wichtigsten Funktionen sind: Höhenmessung (Barometer), Anstieg/Gefälle, Neigungsmesser, Routeguiding, Temperatur und höhenkompensierte Kalorienanzeige sowie Herzfrequenz, Geschwindigkeit und Trittfrequenz, zukunftsweisende Software, sodass ein Update und Upgrade einfach möglich sein wird, 10 h-Akkulaufzeit im Trainingsmodus, Aufladung und Datentransfer mit Standard Mikro USB-Kabel, konfigurierbares Display, vier Radkategorien und Einstellung von insgesamt 16 Rädern möglich, kostenfreie Nutzung des Polar Flow Web-Services und drahtlose Verbindung zu den Bluetooth Smart Radsensoren und zu einem späteren Zeitpunkt zum mobilen Polar Flow App.

Preis, Verfügbarkeit und Kompatibilität

Der Polar V650 wird ab Juni 2014 verfügbar sein. Der unverbindliche Verkaufspreis liegt bei € 219,95 bzw. € 269,95 (inklusive Herzfrequenz-Sensor). Ein Update für die Bluetooth Smart Radfunktionen (Power Sensor) wird ab Juli 2014 kostenfrei verfügbar sein. Eine eigene Radhalterung für Zeitfahr- und Triathlonbikes wird später im Jahr 2014 eingeführt. 

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X