Triathlon Saison 2020 mit 10 Bewerben?

In welcher Form Triathlon-Events und Wettkämpfe heuer ausgetragen werden können, steht für Veranstalter und Athleten noch in den Sternen. Die beiden heimischen Triathlon-Veranstalter ALOHA SPORT (ALOHA Swim Traun | ALOHA Run Linz)  und Bestzeit (Back on Track Swim & Run) beginnen, unter Einhaltung sämtlicher Vorschriften, wieder mit dem Wettkampfsport und laufen bei den Athleten alle Türen ein.

Wie es mit dem Triathlon-Sport in Österreich heuer aussieht, hat ÖTRV Generalsekretär Herwig Grabner in einem Interview erklärt: “Wenn es Rennen geben kann, dann sind das Einzelstart-Triathlons unter Einhaltung der Verordnungen und Abstandsregelungen. Die Startintervalle für diese Rennen könnten 10 bis 30 Sekunden betragen, vorher und im Ziel werde auch für die Teilnehmer Maskentragepflicht herrschen”. Das Veranstaltungsverbot für Veranstaltungen mit über 10 Teilnehmern läuft Ende Mai aus. Welche Auflagen es seitens des Bundesministeriums für Gesundheit geben wird, ist noch nicht bekannt.

„Wir haben diesbezüglich überhaupt noch kein Signal vom Ministerium, wir wollten aber unsere Hausaufgaben machen und haben uns Alternativen überlegt“, meinte Grabner. Der Österreichische Triathlonverband hofft auf eine Triathlon-Saison von Juli bis September. Die Hälfte der nationalen Triathlon-Bewerbe fiel bereits dem Coronavirus zum Opfer. “10 bis 20 Veranstaltungen würden die Voraussetzungen mitbringen, ein Rennformat im Einzel-Modus mit den nötigen Abstandsregeln zu veranstalten. Realistisch reche ich mit etwa zehn Events, die bei entsprechender Genehmigung stattfinden können,” so Grabner.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
X