Triathlon Szene Weltweit

Triathlon mit Kinderlähmung: Bailey läuft ins Ziel!

Es ist die Geschichte eines kleinen Jungen, der mit starken gesundheitlichen Einschränkungen zu kämpfen hat. Der Junge kam 9 Wochen zu früh auf die Welt und im Alter von 18 Monaten diagnostizierten die Ärzte Kinderlähmung bei ihm. Es ist die Geschichte seiner Eltern, die am vergangenen Wochenende wohl einen der stolzesten Momente ihrer Familiengeschichte erlebt haben.

Denn: Der Achtjährige, der vor sechs Jahren an Kinderlähmung erkrankte, hat einen Triathlon im britischen North Yorkshire bestritten. Und: Er kam ins Ziel – Alleine.

Das Video, das von den Veranstaltern des Laufes, aber auch von britischen Medien wie etwa der BBC aufgegriffen wurde, hat sich mittlerweile im Internet wie ein Lauffeuer verbreitet.

Es zeigt den Bailey wie er, zunächst gestützt von seinem Rollator, die letzten Meter ins Ziel zu bewältigen sucht. Auf den letzten Metern, unter dem Jubel von Hunderten Zuschauern, lässt er sein Hilfsmittel einfach stehen und läuft – unsicheren Schrittes zwar, aber dennoch frei und allein – in Richtung Ziel.

Er sei ein echter “Kämpfer”, so seine Mutter stolz. “Bailey ist sehr zielstrebig. Wenn er etwas unbedingt will, dann findet er immer einen Weg, es zu tun, auch wenn es ein ungewöhnlicher Weg ist.”

Weiterführende Beiträge

Interessante Wattspitzen beim ITU World Triathlon Serie Bewerb in Hamburg
Professional Triathlon Union sorgt binnen 24 Stunden für Eklat
Menü
X
X
X