Nach den Einzelrennen gestern wurde heute in Hamburg (GER) die Team-Weltmeisterschaft ausgetragen. Beim Bewerb, der im kommenden Jahr bei den Olympischen Spielen seine Premiere feiert, kam das österreichische Team auf den tollen 9. Platz. Den dritten WM-Titel in Folge konnte sich das Team aus Frankreich sichern.

Für das österreichische Team waren Therese Feuersinger (Wave Tri Team TS Wörgl, T), Luis Knabl (Raika Tri Telfs, T), Julia Hauser (Triathlonclub Kagran, W) und Lukas Hollaus (TV Zell/See, S) im Einsatz.

“Ich bin sehr zufrieden. Wir konnten letztes Jahr leider gar nicht zeigen, wie gut wir im Team sind. Heute waren wir immer in der vorderen Hälfte und im Rennen um die Top 10. Zudem konnten wir uns unter anderem vor den Olympia-Fixstartern aus den Niederlanden und nur ganz knapp hinter den Teams aus Deutschland und der Schweiz platzieren”, so ÖTRV-Sportdirektor Robert Michlmayr.

Die letzte Team-WM vor den Olympischen Spielen war vermutlich aber nicht der letzte Team-Bewerb vor Tokio. Neben einem abschließenden Team-Qualifikationsbewerb rechnet Michlmayr noch mit einem Teambewerb im Rahmen eines WM-Serienrennens. Aus derzeitiger Sicht ist das österreichische Team bei der Premiere in Tokio (JPN) am Start. Denn für das Team Austria ist vor allem der vierte Einzel-Qualifikationsplatz bei den Herren entscheidend, welcher automatisch die Qualifikation bedeutet.

Ergebnis Mixed Team Relay WM, Hamburg (GER)
(300m Schwimmen, 6,5 km Radfahren, 1,7km Laufen)

1. Team Frankreich, 1:18:25 h
2. Team USA, 1:18:33 h
3. Team Großbritannien, 1:18:59 h
9. Team Österreich, 1:20:17 h

About the Author: Stefan Leitner

Stefan Leitner ist Herausgeber der Zeitschrift Trinews. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Als Inhaber der Sport und Event Agentur Leitner organisiert Stefan Leitner mit seinem Team die ALOHA SPORT Events. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Leave A Comment