Philip Pertl siegt beim ALOHA TRI Steyregg
Triathlon Szene Österreich

Perfekte Triathlon-Premiere beim ALOHA TRI Steyregg

Das Wetter war mit Temperaturen von bis zu 30 Grad schweißtreibend und versprühte das Hawaii Feeling. “Und die Athleten waren zudem noch heiß darauf, sich endlich wieder einmal richtig fordern und mit anderen messen zu können”, freute sich Organisator Stefan Leitner über die Premiere des ALOHA TRI Steyregg. 199 Teilnehmer (175 Herren und 24 Damen) gingen den Corona-Vorgaben gemäß einzeln mit einem Abstand von zehn Sekunden an den Start und absolvierten 750 Meter Schwimmen (im Steyregger Badesee), dann 20 Kilometer Radfahren auf der gesperrten B3 und schließlich den Lauf rund um den See und durch die Donauauen.

Mit einer Zeit von 56 Minuten und 16 Sekunden kam schließlich Philip Pertl (23) aus Salzburg als Erster ins Ziel.

Bei den Damen hat mit der 31-jährigen Sigrid Herndler eine Linzerin gewonnen. Sie benötigte eine Stunde, fünf Minuten und elf Sekunden für den Triathlon, bei dem mehrere hundert Zuseher (mit Sicherheitsabstand) dabei waren und die Sportler anfeuerten.

Am kommenden Wochenende (12. und 13. September) geht es mit dem ALOHA TRI in Traun weiter. “Da sind wir dann mit 250 angemeldeten Kindern bereits ausgebucht für die Staatsmeisterschaften der Nachwuchsathleten”, sagt Leitner. Bei den Erwachsenen, wo in Traun die Landesmeisterschaften dieser fordernden Sportart abgehalten werden, “gibt es noch Startplätze”, s0 Leitner, der wieder auf einen gnädigen Wettergott hofft.

Tags: ,

Weiterführende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Top 10 für Österreich bei der Mixed-Team World Championship
Droht ein vorzeitiges Triathlon-Saisonende?
Menü
X
X
X