Springer erneut bester Österreicher

New Plymouth und Richard Murray ist eine wahre Liebesgeschichte. Der Südafrikaner kam heuer wieder nach Neuseeland zurück und verteidigte seine Titel aus dem Vorjahr erfolgreich.

Wie ein Spiegelbild zum Vorjahr war der Saisoneinstieg von Richard Murray heuer. Nach Rang zwei beim World Triathlon Serie Bewerb in Abu Dhabi feierte er in Neuseeland seinen ersten Saisonsieg. Im Vorjahr war es sein erster großer internationaler Sieg.

In einem Rennen, in welchem von der ersten Sekunde an die Raketen gezündetet wurden, die während dem ganzen Wettkampf nicht verstummen sollten. “Ich bin heuer besser geschwommen wie im Vorjahr. Ich weiß nie, wie ich unterwegs bin und habe mich kurz umgesehen. Da sah ich etwa zehn Athleten vor mir. Es war ein wirklich gutes Schwimmen und ein sehr harter Radkurs. Ich habe versucht mit zwei Kollegen der Gruppe wegzufahren, was wir leider nicht geschafft haben.” zieht Murray nach dem Rennen Bilanz.

Auf Rang zwei kam der Däne Andreas Schilling ins Ziel. Rang drei ging an Rostylav Pevtsov.

Springer in den Top 20

Sein angestrebtes Ziel einer Top 10 Platzierung erreichte Thomas Springer leider nicht. Der für die Union LTU Linz startende Salzburger kam auf Rang 19 ins Ziel.

Nicht die besten Laufbeine hatte Luis Knabl mit Rang 36. Lukas Hollaus musste den Bewerb vorzeitig nach dem Radfahren beenden.

 

2016 New Plymouth ITU Triathlon World Cup – Elite Men – (Sprint – 750m, 20km, 5km)

Pos

First Name

Last Name

Country

 

Time

1

Richard

Murray

RSA

0:53:08

2

Andreas

Schilling

DEN

0:53:28

3

Rostyslav

Pevtsov

AZE

0:53:32

4

Ryan

Sissons

NZL

0:53:33

5

Marten

Van Riel

BEL

0:53:34

6

Ivan

Ivanov

UKR

0:53:35

7

Ron

Darmon

ISR

0:53:37

8

Irving

Perez

MEX

0:53:37

9

Bob

Haller

LUX

0:53:42

10

Gregory

Billington

USA

0:53:43

  

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X