Slavinec neue Wintertriathlon U23 Weltmeisterin

Im finnischen Jämijärvi fanden heute die Wintertriathlon Weltmeisterschaften statt. Im Bewerb der Herren waren der amtierende Wintertriathlon Staatsmeister Markus Rothberger und Silvio Wieltschnig am Start. Für beide verlief es leider nicht ganz nach Plan.

Kurzfristig musste aufgrund akutem Schneemangels die Streckenführung geändert werden. Gelaufen wurde auf einer Landebahn eines Zivilflughafens. Halb auf Asphalt, halb auf Schnee und teilweise auf Eis und tiefem Erddreck. “Zur Halbzeit des Laufsplits hatte ich einen kleinen Ausrutscher in der Kehre- musste mich kurz im festen Schnee abstützen und verletzte mich dabei am linken Ringfinger. Unter Schmerzen setzte ich das Rennen fort, holte gut auf, konnte aber die Top Ten nicht mehr erreichen” so Markus Rothberger nach dem Bewerb

Rothberger belegte schlussendlich Rang 11, 7 Sekunden vor dem zwölftplatzierten Wieltschnig. Die volle Konzentration der Beiden gilt nun dem Teambewerb, bei dem Österreich durchaus gute Chancen auf eine Topplatzierung hat.

Sehr gut lief es hingegen für die junge Romana Slavinec. Sie holte sich mit einem sehr guten Lauf, einem durchschnittlichem Split auf dem Mountainbike und einem sehr guten Lauf auf den Langlaufskieern den Weltmeistertitel in der Klasse U-23.

Bei den Elite Damen kam Simone Steinecker auf Rang Sieben.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X