Sara Vilic in österreichischen Kader aufgenommen

Nach ihrem Schulabschluss in Klagenfurt studiert Vilic nun Sport und Kinesiologie an der Universität in Zagreb. Wie sehr sie dem Studium allerdings in nächster Zeit nachgehen kann, ist eine andere Frage. Die Kärntnerin hat bereits ihr persönliches Training für die Olmypischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro aufgenommen und bereitete sich letzte Woche gemeinsam mit dem ÖTRV “Rio 2016” Team in Wien auf ihr Ziel vor.

Vilic zählt im internationalen Triathlonsport zu den Talenten der Szene. Dies bewies die Villacherin vor allem im letzten Jahr bei der U 23 WM in Auckland, wo die Top-Schwimmerin den sechsten Platz erreichte.

Nach mehrere Top Ten Platzierungen im Europacup liegt Vilic momentan auf Platz 25 der Europarangliste. (Zum Vergleich, Lisa Perterer als beste Österreicherin liegt hier auf Rang 87).

Mit Platz 6 bei der U23 WM sowie drei Top sechs Rängen bei Europacuprennen hatte sie ein hervorragendes Einstiegsjahr in die U23/ Elite Klasse. Sie gehört zu den ganz großen Hoffnungen für die Olympischen Spiele in Rio 2016“, freut sich ÖTRV Sportdirektor Robert Michlmayr über den Neuzugang.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X