Triathlon Szene Österreich

Sandra Koblmüller und Michael Szymoniuk holen Crosstriathlon Titel

Nach dem Schwimmen schaute alles nach einem Favoritensieg von Carina Wasle aus. Mit über einer Minute Vorsprung ging sie nach einem schnellen ersten Wechsel auf die Radstrecke. Doch es war die junge Oberösterreicherin Sandra Koblmüller, welche als einzige Athletin das Tempo von Wasle mitgehen konnte und sogar von Anstieg zu Anstieg den Rückstand verringerte. Mit einem schnelleren Wedchsel ging Wasle noch als führende Dame auf die Laufstrecke, doch schon schnell war klar, dass der Sieg wohl noch ein hartes Stück arbeit werden würde. Koblmüller flog über die Laufstrecke und wies Wasle schnell in die Schranken. Über 10 Minuten nahm die Oberösterreicherin ihrer Konkurrentin und mehrfachen XTERRA erprobten Carina Wasle ab. Mit 11 Minuten Vorsprung siegte sie schlussendlich vor Wasle und weitere 13 Minuten dahinter folgte Elke Innerebner.

Bei den Herren stieg Martin Jandl als Führender aus dem Wasser. Schon vor dem Bewerb verzichtete Karl Prungraber auf seinen Start und somit war bereits ein Konkurrent um den Sieg aus dem Rennen. Auf dem Rad holten Christian Birngruber und Michael Szymoniuk auf und gingen als Führende auf die letzte Runde. Und auf dieser ereilte Christian Birngruber der Defektteufel. Birngruber musste daraufhin den Bewerb vorzeitig beenden und der Weg für Michael Szymoniuk zu seinem zweiten Crosstriathlon Staatsmeistertitel nach 2009 war frei. Hinter dem Wiener Szymoniuk kam sein Teamkollege Markus Benesch ins Ziel. Drei Minuten hinter Szymoniuk war es der nach dem Schwimmen führende Thomas Jandl, der sich den Dritten Platz und die Bronzemedaille bei den Staatsmeisterschaften sicherte.

Tags: , , ,

Weiterführende Beiträge

Pete Jacobs Zaungast beim IRONMAN Austria
Michaela Herlbauer gewinnt sensationell in Erding
Menü
X
X
X