Jesolo Triathlon

Saisonabschluss in Jesolo

Zwei Bewerbe Ende Sommer und Anfang Herbst hat Italien in der unmittelbaren Umgebung von Österreich zu bieten. Jeweils Sprintbewerbe an den Badestränken in Lignano und Jesolo.

Am vergangenen Wochenende starteten etwa 30 Österreich beim Sprinttriathlon mit Windschattenfreigabe in Jesolo bei perfektem Triathlonwetter. Viele machten daraus ein verlängertes Wochenende, reisten bereits am Donnerstag oder Freitag an und besichtigten am Samstag Venedig.

Traumhaftes Wetter, “Hausmeisterstrand” ohne “Hausmeister”, Pizza, Pasta und viel Eis – und nebenbei noch etwas Triathlon zum Saisonausklang. Mit italienischer Pünktlichkeit um 11:30 wurde am Strand in der Nähe der Hotels Capitol und Viktoria gestartet. Nach Österreichischer Zeit war es vermutlich um 11:50 Uhr, als die Damen und Staffel ins Meer geschickt wurde. Nach etwa 75 m im Meer erfolgte eine 90 Grad Kurve und man schwamm entlang der Küste bis zum Schwimmausstieg.

Danach galt es etwa 200 Meter im Sand zur Wechselzone zurückzulegen, rauf aufs Rad und 4 Runden zu je 5 Kilometer auf der vollkommen für den Verkehr gesperrten Strecke durch Jesolo. Aufgrund der kurzen Runde war für kurzweiligkeit gesorgt.

Die abschliessenden 5 Kilometer wurden in 3 Runden rund zum Teil auf der Promenade bzw. im Sand zurückgelegt. Auch hier ein sehr kurzweiliger Lauf – ehe es im Ziel für die zahlreichen Teilnehmer neben Wasser, Eistee auch noch zahlreiches frisches Obst und typisch Italienisch Parmesan, Schinken und Mortadella gab. Selbst Stunden nach dem Wettkampf würde von den freundlichen Helfern noch Weckerl hergerichtet. Das alles für unschlagbare 25 Euro Startgebühr …

Besonders motivierte Athleten starteten um 15.00 Uhr noch beim Aquathlon Bewerb. Darunter mit Wolfgang Schnauderer auch ein Österreicher. Der zweite, Stefan Mayr zeigte bereits beim Triathlonbewerb eine starke Leistung und kämpfte als einer der besten Österreicher. Auf der Laufstrecke kam er leider zu Fall, absolvierte aber noch die letzte Runde und erreichte schlussendlich blutüberströmt – aber gut gelaunt – das Ziel.

Im kommenden Jahr wird trinews.at eine “All Inclusive” Reise nach Jesolo, zu einem würdigen Triathlon Saisonabschluss, bei dem der Spass Faktor im Vordergrund steht, anbieten. Photos folgen …

Tags:

Weiterführende Beiträge

Wir reisen in den Süden …
Menü
X
X
X