Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Rasante Schlammschlacht bei der TRIMOTION Speed am Litzlberg

Der Dreifach-Aquathlon wurde von jeweils einem Schwimmer und einem Läufer bestritten. Schon das Schwimmen im Attersee war eine besondere Challenge für die Athletinnen und Athleten. Das Wasser hatte frische 17,9 Grad und heftigen Wellengang. Die einen Kilometer lange Laufstrecke wurde aufgrund des aufgeweichten Untergrunds besonders in den Kurven immer tückischer. Während die Athleten gefordert waren, nicht aus der glitschigen Bahn geworfen zu werden, bot sich für die Zuschauer ein äußerst rasantes und packendes Rennen Team gegen Team.

Besonders spannend war das Rennen in der Elite-Klasse, bei dem das Salzburger Rookie- Team Schwöllenbach / Pertl, das lange Zeit in Führung lag, sich mit den deutschen Erhardt / Fray matchte. Letztere konnten aber schließlich dank der grandiosen Laufleistung auf den allerletzten Metern den Sieg für sich ausmachen und einen Großteil des Preisgeldes mit nach Hause nehmen. Dem Veranstalter Christian Rothart mit seiner Sport Competence & Event GmbH ist die Förderung des Nachwuchses ein besonderes Anliegen, deshalb wurde nicht nur in der Elite- sondern auch in der Nachwuchs-Klasse unter den ersten drei Preisgeld ausgeschüttet.

Für Sonntag, zweiten Wettkampftag, stellen die Meteorologen eine weitgehende Wetterbesserung in Aussicht. Der TRIMOTION 111 (1 km Schwimmen / 100 km Radfahren / 10 km Laufen) startet pünktlich um 12.00 Uhr, der TRIMOTION 55.5 (0,5 km Schwimmen / 50 km Radfahren / 5 km Laufen) um 12.45 Uhr.

Die Siegerteams
Team Schwimmer Läufer
1. Skins Tri Team Grassau (GER) Julian Erhard Pirmin Frey
2. Jol-Skin Speed Team (AUT) Bastian Schwöllenbach Philip Pertl
3. 1. SVG Hohe Wand_1 (AUT) Jakob Hrubesch Martin Demuth

Hobby Herren
1. 1+1 Gratis Clemens Duft Johannes Pingitzer
2. Pro Premio Dieter Frey Gernot Prosen
3. Gnedls4U Benedikt Ager Michael Gschwender 

Hobby Mixed
1. No Mercy Norbert Nagl Nada Pauer
2. SU Trirunners Theo Marot Manuela Etzelsdorfer
3. Der Fuchs und der Hase Vera Duft Toni Steinpatz

Nachwuchs
1. Speedteam Tirol Sandra Lindenthaler Katharina Loidl
2. Tri-Team Hallein Anne Struijk Pia Hehenwarter
3. 3 Team Speed Tobias Salzmann Sara Vockner

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.
Close
X
X
X