Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Premierentriathlon auf den Schöckl

Mit dem schöcklHERO erhält die steirische Triathlon- und Ausdauersportszene eine aufregende neue Bereicherung. Der schöcklHERO, der am 16. Juni 2018 seine Premiere feiert, wird der erste Straßentriathlon auf den Lieblingsberg der Grazer sein.

Eine abwechslungsreiche und herausfordernde Strecke erwartet die Teilnehmer, die aufgrund der einzigartigen Zusammensetzung spannende Duelle verspricht. Der Sieger, der erstmals gekürte „schöcklHERO“ kann sowohl im Lager der Triathleten, als auch bei den Rad- oder Laufspezialisten zu finden sein. Die 300 Meter kurze Schwimmstrecke ist auch für weniger Schwimmbegeisterte schaffbar. Somit entsteht ein spannendes Duell zwischen Triathleten, Duathleten, Radfahrern und Läufern. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, den schöcklHERO als Staffel zu bestreiten.

In Rekordzeit ausverkauft

Die Premiere des schöcklHERO Triathlon war bereits drei Monate vor dem Bewerb bei den Einzelstartern restlos ausverkauft. Auch die Staffelplätze sind bereits vor Ende des Nennschlusses ausgebucht.

Künstlerisches Finisher-Shirt

Im Zuge der Pressekonferenz wurden auch die einzigartigen Finisher-Shirts des Bewerbs präsentiert. Verantwortlich zeigte sich dafür der begnadete Zeichner Peter Posch, der den Wunsch des Veranstalterteams, alle drei Disziplinen für die männlichen und weiblichen HEROes   in Verbindung mit dem Grazer Hausberg bildlich in Szene zu setzen, eindrucksvoll erfüllt hat.

Motivierte Favoriten

Auch wenn sich der schöcklHERO bewusst als Breitensportveranstaltung sieht, freut man sich, dass auch zahlreiche Spitzensportler den Grazer Hausberg stürmen wollen.

Der Lokalmatador Joachim Hirtenfellner freut sich schon sehr auf den Bewerb. Der Sieger des Austria Extreme Triathlon 2016 hat dafür eine denkbar einfache Anreise. „Ich wohne 200 Meter vom Kumberger See entfernt – ich kann mein Fahrrad von Zuhause aus in die Wechselzone schieben. Als ich erfuhr, dass das Ziel auch noch bei meinem Stammlokal, dem Alpengasthof am Schöckl ist, habe ich keine Sekunde gezögert, mich anzumelden“, so der Mitfavorit schmunzelnd.

Der Wintertriathlon-Staatsmeister und mehrfache steirische Meister im Triathlon und Berglauf, Christoph Schlagbauer, zählt wohl zum engsten Favoritenkreis für den schöcklHERO Triathlon. Auch er hat sich den Austria Extreme Triathlon als großes Saisonziel gesetzt und nützt den schöcklHERO als seinen finalen Test. Der Weizer bereitete sich insgesamt sechs Monate auf Teneriffa auf die neue Saison vor und hat dementsprechend viele Höhenmeter in den Beinen. „Als ich erfahren habe, dass es in diesem Jahr den schöcklHERO Triathlon gibt, wusste ich, dass ich da mitmachen muss. Dass der Bewerb nur eine Woche vor meinem Saisonhöhepunkt, dem Austria Extreme Triathlon liegt, ist für mich ideal. Das heißt nicht, dass der Bewerb für mich nur zur Vorbereitung dient, denn die Strecke ist mir auf den Leib geschneidert. Mir liegt es extrem, wenn es wellig ist, wenn Rythmuswechsel drin sind. Deswegen ist schon der Anpruch da, wenn es geht, da vorne zu stehen“.

Zeitplan

Start: Samstag, 16. Juni, 14 Uhr in der well welt kumberg Finishline-Party: ab 15 Uhr im Alpengasthof am Schöckl Siegerehrung: 19:45 auf der Hauptbühne in der well welt kumberg

Strecke:

  • 300 Meter Schwimmen in der well welt kumberg
  • 11,7 Kilometer Radfahren mit 650 Höhenmetern bis zum Mautschranken
  • 8 Kilometer Laufen mit 420 Höhenmetern bis zum Alpengasthof

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.
Close
X
X
X