Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Perterer und Pertl bei Weltcuppremiere in Italien

Keine 14 Tage bis zum Abschluss der Qualifikationsperiode für die Olympischen Spiele 2016 in Rio. Der Druck auf zahlreiche internationale Stars ist groß, im letzten Moment noch auf den Zug aufzuspringen. Auch der ÖTRV ist noch guter Dinge, vier Athleten nach Rio entsenden zu können. Dementsprechend groß ist das Aufgebot an diesem Wochenende.

Auf Sardinien werden Lisa Perterer und Lukas Pertl an den Start. Der Bewerb wird über die Sprintdistanz ausgetragen. Nach einer 750 Meter Schleife im Meer geht es für die Athleten auf einen anspruchsvollen 18 Kilometer Radkurs. Neben einigen Anstiegen müssen auch technische Passagen in der Altstadt von Cagliari gemeistert werden. Die abschließenden 5 Laufkilometer werden entlang der Promenade absolviert.

Perterer mit Startnummer 2

Die große Favoritin mit Startnummer 1 ist die Tschechin Vendula Frintova. Auch wenn Frintova auf ihren ersten Sieg seit 2010 wartet überzeugte sie in den letzten Jahren mit einer konstanten Leistung die sie in die Favoritenrolle setzt. Sie tritt gegen ihre Trainingspartnerin Calorina Routier aus Spanien an. Routier wird nach der 750 Meter Schwimmrunde als eine der ersten Damen aus dem Wasser steigen und danach möglichst lange versuchen, ihre Verfolgerinnen in Abstand zu halten.

Die Olympia Silbermedaillengewinnerin Lisa Norden aus Schweden sitzt derzeit relativ sicher auf dem „new European flag“ Startplatz für die Olympischen Spiele und findet nach zahlreichen Verletzungen wieder zurück zu ihrer alten Stärke. Die Radstrecke kommt dabei der Schwedin entgegen, die mit einer Attacke eventuell versuchen wird, das Feld zu teilen.

Lisa Perterer vom HSV Triathlon Kärnten hat dem schlechten Wetter in Kärnten getrotzt und sich in Budapest auf den Bewerb vorbereitet. „Ich bin schon sehr gespannt auf die Premiere auf Sardinien. Im Vorjahr war ich bereits auf Sardinien um in der italienischen „Liga “ für mein Team #team707 um den Sieg mitzukämpfen. Im Vorjahr konnte ich mich über Rang 2 sehr freuen – das wäre natürlich auch am Sonntag ein schönes Ergebnis.“ freut sich Lisa Perterer bereits auf den Wettkampf am Sonntag.

Pertl kämpft für Herren Team

Durch die konstanten Leistungen von Thomas Springer hat der Oberösterreicher eine realistische Chance auf die Qualifikation für Rio. Dazu muss aber das Österreichische Triathlon Team in den letzten beiden Qualifikationswochen noch ordentlich Punkte sammeln.

Lukas Pertl wird daher auf Sardinien das ÖTRV Team tatkräftig unterstützen.

Zu den Favoriten zählen aber unter anderem der Italiener Alessandro Fabian, der vor allem für seine Laufstärke bei den Konkurrenten gefürchtet ist. Fabian hat sein Ticket nach Rio bereits so gut wie sicher in der Tasche und würde sich über einen Heimsieg sehr freuen.

Aber mit den beiden Franzosen Aurelien Raphael und David Hauss hat er zwei starke europäische Konkurrenten. Der Südafrikaner Wian Sullwald kämpft im Moment noch um den dritten Qualifikationsplatz für das Südafrikanische Triathlon Nationalteam und möchten den Platz mit einem starken Finish nicht mehr hergeben.

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X