Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Oberösterreich testet Team-Sprint Format in Gmunden

Das Format ist dabei einfach erklärt: Ein Team besteht aus 3 Personen und der Startathlet muss eine Dame sein! Die zurückzulegenden Strecken sind sehr kurz, 200m schwimmen – 4km Radfahren – zirka 1,2km laufen.

Startläufer von jedem Team muss eine Dame sein. Diese bewältigt zuerst alle drei Teilstrecken. Anschließend wird an das zweite Teammitglied übergeben der die gleichen Distanzen bewältigt und auch der letzte Athlet darf sich über die Distanzen quälen und anschließend ins Ziel laufen. Das ganze wird mit Windschattenfreigabe durchgeführt, das heißt es muss mit einem Rennrad gefahren werden und das Windschattenfahren ist erlaubt.

Das Format ist sehr attraktiv und bietet viel Spaß für die Athleten und vor allem für die Zuseher. Auch der Teamgedanke wird durch so einen Teambewerb gestärkt.

Noch ist der Bewerb nicht fixiert – die Veranstalter warten noch auf die Anmeldungen seitens der Vereine. Eingeladen zu diesem Pilotprojekt sind alle Oberösterrichischen Vereine, die je ein Team stellen können.

Pro Verein nur eine Mannschaft, in Ausnahmefällen vielleicht mehr (je nachdem wie groß der Verein ist). Wir hoffen auf großes Interesse und freuen uns auf rasche Rückmeldung da wir unsere Entscheidung am 11.Juni fällen möchten.“ so die Veranstalter. Der Bewerb soll zeitlich kurz nach dem Sprinttriathlon in Gmunden am 25. Juli stattfinden. Bei Interesse bitte um Kontaktaufnahme mit dem Organisationsteam rund um Adi Stöger unter stoegado@gmail.com

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X