Meilensteine des IRONMAN Hawaii: Von den NBC Rechten über Blazeman und Chrissie Wellington

10 Karen Smyers gewinnt zwei Weltmeistertitel in einem Jahr

Im Jahr 1995 schaffte der Amerikaner Karen Smyers das schierbar unmögliche. Er gewann die IRONMAN Weltmeisterschaften auf Hawaii und den ITU Weltmeistertitel über die Olympische Distanz in Cancun, Mexiko im selben Jahr. Ein Kunststück, dass bisher noch kein Triathlet wiederholen konnte.

9 Chrissie Wellington erste britische IRONMAN Hawaii Siegerin

Bereits in ihrem ersten Jahr als Profitriathletin konnte die Britin mit dem Spitznamen „Muppet“ beim IRONMAN Hawaii gewinnen. Umso beeindruckender ist, dass sie den IRONMAN Hawaii gleich bei ihrem Debüt gewinnen konnte – und davor erst einen IRONMAN Bewerb bestritt, den sie auch gewinnen konnte.

8 Dave Scott gewinnt seinen sechsten Titel

Während seiner Siegesserie beim IRONMAN Hawaii war Dave Scott ein strenger Vegetarier. Scott war der erste männliche Athlet, der den IRONMAN auf Hawaii dominierte. Seinen ersten Titel gewann er im Jahr 1980 – seinen letzten im Jahr 1987. Zwischen den Jahren 1982 und 1984 gewann er drei Titel in Folge, den nächsten dann 1986. Seine persönliche Bestzeit war 08:10:13 Stunden.

7 Paula Newby Fraser stellt einen neuen Streckenrekord auf

Während ihrem vierten Sieg beim IRONMAN Hawaii stellte Paula Newby Fraser einen neuen Streckenrekord auf. Die Uhr stoppte nach 08:55:28 Stunden.

6 Blazeman

Jon Blais ging als Blazeman in die Geschichtsbücher ein. Im Winter 2004 wurde Lou-Gehrig Krankheit bei ihm diagnostiziert, welche das motorische Nervensystem im Gehirn angreift. Trotz Verlust der Kontrolle über seine Finger konnte er 2005 in der Zeit von 16:28:56 Stunden den IRONMAN Hawaii finishen.

5 Dave Scott wird mit 40 Jahren Vizeweltmeister

Es war der Tag des Australiers Greg Welch, aber die Augen waren auf die IRONMAN Legende Dave Scott gerichtet, der nach seinem Rücktritt im Alter von 40 Jahren nochmals ein Comeback feierte und den 2. Gesamtrang erreichte. 1994 stoppte für Scott die Uhr im Ziel nach 08:24:32 Stunden – nur 4 Minuten hinter Greg Welch.

4 Sister Madonna Buder

Nachdem sie bereits eine Marathonläuferin war, wollte Sister Madonna Buder auch Triathlonluft schnuppern. Sister Madonna Buder war die erste Nonne, die bei einem IRONMAN Event an den Start ging.1985 scheiterte sie noch an den Cut Off Zeiten, seither kam sie aber immer wieder zurück nach Big Island.

3 Der größte Finisher

Mit fast zwei Metern war es 1995 der Footballer Darryl Haley, der als größter Finisher in die Geschichte einging. Er wog fast 140 Kilogramm und soll etwa 17.000 Kalorien während dem Wettkampf verbrannt haben.

2 Sarah Reinertsen erste Damenfinisherin mit Amputation

2004 hatte sie es erstmalig versucht – war aber gescheitert. Sie kam ausserhalb der Karenzzeit nach dem Radfahren in die zweite Wechselzone. 15 Minuten war sie damals zu lange auf dem Queen K Highway unterwegs. Aber 2005 kam sie wieder und wurde die erste Finisherin mit Beinamputation. Mit den Worten „Damn, I did it“ überquerte sie damals die Ziellinie.

1 NBC übernimmt die IRONMAN Übertragung

1991 hat der amerikanische Fernsehsender NBC erstmalig vom IRONMAN Hawaii berichtet. Im selben Jahr stieg auch Gatorade als Hauptsponsor des IRONMAN Hawaiis ein. Beide Namen waren für die folgenden Jahre unzertrennlich mit dem IRONMAN verbunden.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X