Triathlon Szene Österreich

Königsdorf hat eine neue Königin und König im Supertri

In Königsdorf ging es über die Schwimmdistanz von 1,5 Kilometern gefolgt von einem Radkurs über 60 Kilometer und einen abschliessenden 12 Kilometer Lauf. Eine etws verlängerte Olympische Distanz. Die Wassertemperatur von 20 Grad lies auch ein Schwimmen ohne Neopren zu.

Christina Pfeiffer (4:04:46) und Florian Heigl (3:18:25) haben bei heißen Bedingungen von 24 °C ihr Bestes gegeben. Bei den Damen sorgte Innerebner Elke für eine Aufholjagd auf der Laufstrecke, konnte den Rückstand nach dem Schwimmen und Radfahren aber nicht mehr ganz egalisieren und  finishte in einer Zeit von 4:05:10.

Bei den Herren kam Rene Vallant vom Pewag Racing Team mit der Zeit von 3:20:49 auf Rang 2 ins Ziel.

Czerny Sebastian (1:02:17) machte beim Funbewerb, auf seiner “Durchreise” noch schnell einen Triathlon und finishte knapp vor Leo Peter (1:02:22).

Bei den Damen kam Anja Jedynak (1:12:53) knapp vor Sabine Greipel, vom Verein TRI Run Jussi (1:13:12) ins Ziel.

Das wunderschöne Ambiente am Königsdorfer Naturbadesee lud auch viele Fans und Zuschauer an.

Tags:

Weiterführende Beiträge

Illes wiederholt Staatsmeistertitel über die Kurzdistanz
U23 und Junioren Weltmeisterschaften in Chicago
Menü
X
X
X