Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Kitzbühel mit innovativem Junioren-Europacup Format

Vom 16.-17. Juni 2018 gastieren abermals die besten europäischen Junioren in Kitzbühel. In der legendärsten Sportstadt der Alpen erwartet diese abermals nach 2016 ein dynamisches, spannendes und packendes Semifinal/Finalrennwochenende. Ein Multilap-Kurs bietet den Zuschauern an beiden Tagen wieder die Möglichkeit hautnah am Geschehen zu sein.

Zu absolvieren gilt es im Qualifikations-, wie auch im Finalbewerb, einen Supersprint-Triathlon über 500 m Schwimmen, 12,4 km Radfahren und 3,3 km Laufen. Der Auftakt am Kitzbüheler Schwarzsee erfolgt dabei am Samstag, den 16. Juni um 10:00 Uhr. Die besten Athleten qualifizieren sich für das große Finale tags darauf. Der Startschuss dafür erfolgt am Sonntag um 10:00 Uhr (Juniorinnen) bzw. um 11:00 Uhr Junioren.

„Wir freuen uns schon auf ein spannendes Rennwochenede und hoffen den Athleten und Zuschauern erneut ein einzigartiges Flair bieten zu können“, so der Triathlonverein Kitzbühel, der bereits auf Hochtouren für dieses einzigartige Nachwuchs-Spektakel in etwas mehr als 80 Tagen hinarbeitet.

Auch Walter Zettinig (ÖTRV-Präsident), Julius Skamen (Präsident Triathlonverband Tirol) und Herwig Grabner (ÖTRV-Generalsekretär) fiebern dem internationalen Rennen auf heimischem Boden entgegen: „Kitzbühel ist im Triathlonsport weltweit für seine Innovationen bekannt. Vor mittlerweile fünf Jahren kamen die internationalen Stars der Triathlonszene, um das Kitzbüheler Horn zu erzwingen. Heuer freuen wir uns auf den Athletenvergleich der ÖTRV Top-Nachwuchsathleten mit den besten Europas in diesem innovativen Eliminator-Format!“.

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.
Close
X
X
X