IRONMAN Hawaii: Weiss einziger Profi aus Österreich 1
Triathlon Szene Österreich

IRONMAN Hawaii: Weiss einziger Profi aus Österreich

Seit dem Vorjahr müssen sich Profis im Kona – Pro – Ranking für den IRONMAN Hawaii qualifizieren. Ersten Schätzungen im Vorjahr ging man von etwa 3.000 Punkten aus, die für einen Start bei den IRONMAN Weltmeisterschaften auf Hawaii benötigt werden. Sowohl bei den Damen, wie auch bei den Herren wurde diese Punktegrenze bereits überschritten. Zusätzlich zu den erforderlichen Punkten muss auch zumindest ein IRONMAN Bewerb gefinisht werden.

Anfang August ergingen die ersten Einladungen der WTC an die Sportler. Und einige grosse Namen der Triathlon Langdistanzszene gingen dabei leer aus.
 
So haben Christ McCormack und Andreas Raelert keine Einladung erhalten. Beide haben zwar die erforderlichen Punkte, allerdings zum Vergabezeitpunkt keinen IRONMAN Bewerb gefinisht. Während McCormack keine Ambitionen hat, als Titelverteidiger auf Hawaii an den Start zu gehen, hat Raelert mittlerweile den IRONMAN Regensburg gefinisht. In einer Zeit von über 10 Stunden (als lange Trainingseinheit) und in Verbindung mit einer Charity Aktion. Ebenfalls fehlt noch Chrissie Wellington in der Liste der besten Damen. Also Siegerin vor zwei Jahren muss ist sie allerdings wie McCormack automatisch qualifiziert, sobald sie einen IRONMAN finisht.
 
Derzeit ist mit Michi Weiss nur ein Österreichischer Athlet für den IRONMAN Hawaii qualifiziert. Bei den Damen hatte Eva Dollinger die besten Chancen. Ein Ermüdungsbruch in der direkten Wettkampfvorbereitung und Magenprobleme beim IRONMAN Texas machten dieses vorhaben allerdings zunichte. Dollinger liegt aktuell mit 1.200 Punkten über 2.00 Punkte hinter dem 30. Rang. Andere weibliche Profis spielten gar nicht mit dem Gedanken, die Qualifikation in Angriff zu nehmen. Die Vollzeit berufstätigte selbsternannte “Probete” Barbara Tesar startet heuer mit der Tages Profi Lizenz der WTC beim IRONMAN Austria und kann somit nicht um Punkte für das Kona Pro Ranking kämpfen. Eva Wutti liegt nach ihrer ausgezeichneten Platzierung beim IRONMAN 70.3 Austria mit 525 Punkten auch weit abgeschlagen.
 
Bei den Herren lag Michi Weiss auf Rang 23. Dazugekommen sind nun die Punkte des IRONMAN Austria. In der aktuellen Rangliste wird Weiss auf Rang 15 bereits geführt. Abgeschlagen dahinter mit 960 Punkten Dominik Berger als zweitbester Österreicher.
 
Welche Auswirkungen wird dies auf den heimischen Triathlonsport haben? Der ORF hat sein Engagement in den letzten Jahren bereits stark zurückgefahren. Ohne Anwärter auf einen Sieg, geschweige den überhaupt Profi Athleten auf Hawaii wird die mediale Berichterstattung weiter zurückgehen – zum Nachteil der Profis die dadurch ihre Sponsoren nicht mehr so gut präsentieren können. Allerdings ist der IRONMAN Hawaii auch für die heimischen Profis eine finanzielle Belastung. 3.000 – 5.000 € werden schon zusätzlich benötigt, und die Sponsorenwirkung ist nur gering grösser als bei einer guten Platzierung bei den heimischen IRONMAN Bewerben.
 
Mit untenstehenden Damen und Herren können wir beim IRONMAN Hawaii rechnen. Die Athleten hatten bis 7. August Zeit, ihre Slots anzunehmen und einzulösen, andernfalls werden die Slots weitergereicht. Weitere 10 Plätze bei den Herren und 5 Plätze bei den Damen werden bis 31. August von seiten der WTC vergeben.
 
fix Qualifizierte Herren
1. Timothy O’Donnell USA
2. Raynard Tissink ZAF
3. Eneko Llanos ESP
4. Faris Al-sultan DEU
5. Marino Vanhoenacker BEL
6. Jan Raphael DEU
7. Luke Bell AUS
8. Eduardo Sturla ARG
9. Timo Bracht DEU
10. Craig Alexander AUS (automatisch qualifiziert und IRONMAN gefinisht)
11. Jozsef Major HUN
12. Chris Mccormack AUS (noch kein IRONMAN Finish)
13. Andreas Raelert DEU (noch kein IRONMAN Finish – mittlerweile nachgeholt beim IRONMAN Regensburg)
14. Peter Jacobs AUS
15. Cameron Brown NZL
16. Frederik Van Lierde BEL
17. Petr Vabrousek CZE
18. Ronnie Schildknecht CHE
19. Maik Twelsiek DEU
20. Luke Mckenzie AUS
21. Mathias Hecht CHE
22. Ben Hoffman USA
23. Michael Weiss AUT
24. Tj Tollakson USA
25. Patrick Vernay FRA
26. Axel Zeebroek BEL
27. Chris Lieto USA
28. Andy Potts
29. Balazs Csoke HUN
30. Patrick Evoe USA
31. Sergio Marques PRT
32. James Cunnama ZAF
33. Dirk Bockel LUX
34. Rasmus Henning DNK
35. Michael Goehner DEU
36. Tom Lowe GBR
37. Mike Schifferle CHE
38. Michael Lovato USA
39. Joe Gambles AUS
40. Cyril Viennot FRA
41. Paul Amey GBR
42. Daniel Fontana ITA
43. Matthew White AUS
 
fix qualifizierte Damen:
1. Caroline Steffen CHE
2. Yvonne Van Vlerken NLD
3. Mirinda Carfrae AUS
4. Karin Thuerig CHE
5. Tyler Stewart USA
6. Leanda Cave GBR
7. Julie Dibens GBR
8. Heleen Bij De Vaate NLD
9. Kelly Williamson USA
10. Amy Marsh USA
11. Rachel Joyce GBR
12. Sonja Tajsich DEU
13. Catriona Morrison GBR
14. Silvia Felt DEU
15. Heather Wurtele CAN
16. Erika Csomor HUN
17. Virginia Berasategui ESP
18. Tine Deckers BEL
19. Lucie Zelenkova CZE
20. Sofie Goos BEL
21. Kate Bevilaqua AUS
22. Kim Loeffler USA
23. Caitlin Snow USA
24. Linsey Corbin USA
25. Amanda Stevens USA
26. Samantha Warriner NZL
Tags: , , , ,

Weiterführende Beiträge

Max Renko beim Embrunman am Start
Höfer siegt beim Waldviertler Eisenmann
Menü
X
X
X