Wasle 4. bei XTERRA Worldtour

Doch wieder einmal spielte das Wetter nicht mit. Starker Regen, Schlamm auf der Strecke und Kälte forderten  den Athleten alles ab.

Carina holte sich mit einer starken Schwimmleistung im 16°C kalten Wasser eine gute Ausgangsposition und fand sich auf der Bikestrecke bald an der 2. Position. Doch in der zweiten Radrunde funktionierte die Schaltung auf Grund der extremen Verschmutzung zeitweise nicht mehr richtig, was ihr viel Zeit kostete. Rang fünf beim Wechsel zum abschließenden Laufsplit. Aber mit zweitbester Laufzeit konnte Carina die Weltmeisterin Shonny Vanlandingham noch überholen und den vierten Platz erobern. Der Sieg ging an Marion Lorblanchet, vor Erbenova Helena und Renata Bucher.

Nächste Woche findet in Zittau die Europameisterschaft statt und Carina blickt diesem Rennen zuversichtlich entgegen. „Ich bin in guter Form und wenn ich ohne Defekt durch das Rennen komme, hoffe ich eine Medaille gewinnen zu können.

 

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X