Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Hochkarätiges Starterfeld formt sich für Trans Vorarlberg Triathlon

Zum 7. Mal geht der Trans Vorarlberg Triathlon am Sonntag, 26. August, über die Bühne. 

Vor der Kulisse der spektakulären Seebühne in Bregenz starten Spitzen- und Breitensportler zur ultimativen Herausforderung. 1,2 Kilometer Schwimmen im Bodensee, 93 Kilometer Radfahren mit 2000 Höhenmetern durch den Bregenzerwald über den Hochtannbergpass nach Lech sowie ein zwölf Kilometer langer Crosslauf stehen auf dem Programm. Der Startschuss fällt um acht Uhr im Bregenzer Strandbad – vor der Kulisse der malerischen Seebühne. Der Sieger wird gegen 11.30 Uhr im Zielgelände beim Schlosskopfparkplatz in Lech erwartet. Im Rahmen des Events werden die Landesmeister auf der Mitteldistanz gekürt.

Van Vlerken, Steurer und Bader
Das OK-Team mit den Ex-Triathleten Dominik Berger, Jürgen Schatzmann und Günther Forster sowie Sportmanager Thomas Kofler darf sich erneut über eine hochkarätige Besetzung freuen. Die Titelverteidigerin Yvonne Van Vlerken und die Vorjahreszweite Bianca Steurer wollen sich vor heimischem Publikum in Bestform zeigen. Bei den Herren trifft Lokalmatador Martin Bader, im Vorjahr hervorragender Zweiter hinter dem Tiroler Thomas Steger, unter anderem auf die Deutschen Per Bittner oder Michael Göhner oder den Esten Marko Albert.

Bühne für Elite- und Hobbyathleten

„Wir freuen uns, dass unser Triathlon in der Szene so großen Zuspruch findet. Mit rund 10 Prozent mehr Anmeldungen liegen wir im Vergleich zum Vorjahr bereits etwas höher. Wir wollen den Vorarlberger Athleten mit dem Trans Vorarlberg eine Plattform bieten, das gilt sowohl für die Elite als auch für Hobbyathleten und den Nachwuchs“, betont Kofler vom OK-Team. Neu ist in diesem Jahr ein „Late Check-In“ gegen Voranmeldung am frühen Sonntagmorgen ab 5.30 Uhr.

Start in der Staffel
Doch nicht nur Einzelsportlern bietet das Event ein ganz besonderes Wettkampffeeling, auch der Staffelbewerb für Vereine, Firmen oder eine Freundesgruppe lädt zum Ausprobieren im Dreikampf ein. „Hier geht es um den Spaß an der Sache. Es ist eine ideale Gelegenheit zum Team Building, jeder kann seine Stärken einbringen“, erläutert Kofler. Der Start ist in Dreier-, Vierer- oder Fünferteams möglich.

 „Vorarlberg bewegt“ KidsAthlon am Samstag
Den Auftakt beim großen Triathlon-Wochenende machen traditionsgemäß die Kinder am Samstag, den 25. August. Der „Vorarlberg bewegt“ KidsAthlon in Kooperation mit der Landesinitiative „Vorarlberg bewegt“ ermöglicht dem Nachwuchs im Alter zwischen drei und zwölf Jahren einen Gratis-Start. Für die Jüngsten steht eine Familienstaffel, bestehend aus einem Erwachsenen und einem Kind, auf dem Programm. Die Durchführung erfolgt in Kooperation mit dem Vorarlberger Triathlonverband sowie dem Landesschwimmverband. Die Streckenlängen sind altersgemäß angepasst.

Infos und Anmeldung:

Trans Vorarlberg: www.transvorarlberg.at

„Vorarlberg bewegt“ KidsAthlon: www.vorarlbergbewegt.at

 

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X