Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Herlbauer peilt Sieg beim IRONMAN Austria-Kärnten an

„Der Ironman in Kärnten ist ein wichtiges Rennen,  vor allem auch deshalb,  weil man als österreichischer Triathlet bei keinem anderen Bewerb derart viel Aufmerksamkeit bekommt“, so Michi Herlbauer.

Bereits heute reist die Salzburgerin mit Ehemann Daniel, der für sie als Coach an der Strecke sein wird,  nach Klagenfurt  – die nächsten Tage gefüllt mit Medienauftritten, Interviews und Side-Events. „Dennoch gilt es jetzt, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und ich freue mich schon sehr auf den Wettkampf.“

Startschuss für die Profis ist am Sonntag , 2. Juli, 6.40 Uhr. 

„Das Damenfeld ist heuer mit 20 Starterinnen wieder extrem stark besetzt“, so Herlbauer „darunter viele Topleute wie etwa Michelle Vesterby oder auch Eva Wutti.“

In Hinblick auf die Weltmeisterschaft auf Hawaii braucht sich die Salzburgerin jedoch keinen allzu großen Druck mehr aufzubauen – schafft sie es unter die Top Ten ist sie definitiv schon bei der ersten Qualifikation im Juli mit dabei. 

Michi Herlbauer: „Vom Training her sind die Hausaufgaben gemacht, ich bin gut vorbereitet  – jetzt kommt es darauf an, welchen Tag man erwischt – denn bei einem Ironman ist immer alles möglich, selbst wenn man in Top-Form heißt es nicht, dass es  funktioniert. Ich brauche einfach den perfekten Tag.“

Für Herlbauer, die im letzten Jahr als Gesamtzweite in Klagenfurt finishen konnte ist auch diesmal das Podium das Ziel. „Von acht Langdistanzen war ich jetzt fünfmal am Podium –  für ganz  vorne hat es  nicht gereicht – das ist jetzt mein Ziel.“

 

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X