Grandioses Saisonfinale in St. Pölten beim Fittest City Sprint Triathlon

St. Pölten wurde am 15. September zur Bühne für Österreichs Paratriathleten. Der Österreichische Triathlonverband feierte erstmals in der 30-jährigen Verbandshistorie heute in St. Pölten die Austragung der 1. Österreichischen Staatsmeisterschaft im Paratriathlon.

Gemeinsam mit einem starken Partner als Veranstalter, dem Triathlonverein St. Pölten, sowie dem ÖBSV (Österreichischen Behindertensportverband), wurde heute in St. Pölten Geschichte im österreichischen Paratriathlonsport geschrieben. Seit den Paraolympics 2016 mittlerweile auch im paraolympischen Programm, haben sich Österreichs ParatriathletenInnen die ÖSTM Medaillen erkämpft. Mit diesen 1. ÖSTM im Paratriathlon ist ein weiterer wichtiger großer Schritt in der Weiterentwicklung des ÖTRV Paratriathlonprogramms gelungen. Strahlend blauer Himmel und warme Temperaturen lockten neben den Athleten und Angehörigen auch zahlreiche Zuschauer auf das Eventgelände.

Gestartet wurde um 10:00 Uhr am Ratzersdorfer See. Nach 750m Schwimmen ging es für die Athleten der unterschiedlichen Klassen auf die 20km lange Radstrecke. Schlussendlich waren fünf Laufrunden zu absolvieren bevor Martin Falch, Gabriel Kurtansky, Patrick Bitzinger und Andreas König zu den Paratriathlon Staatsmeistern 2019 gekürt wurde. Österreichische Meister in ihren Klassen wurden Heidi Semmler und Andreas Janitsch. „Ich möchte mich beim Veranstalter des Triathlonvereins St. Pölten, der Stadt St. Pölten, allen freiwilligen Helfern, den Blaulichtorganisationen, der Wasserrettung, und all jenen Personen bedanken, die es möglich gemacht haben, dass wir so eine tolle und bestens organisierte Österreichische Staatsmeisterschaft in St. Pölten durchführen konnten. Weiters bedanke ich mich beim ÖBSV, welcher uns das Vertrauen schenkte, dass wir diese ÖSTM so erfolgreich umsetzen konnten“, sagt Oliver Laaber ÖTRV-Sportdirektor-Stv. und Paratriathlonreferent.

Etwas später starteten die Teilnehmer des Fittets City Sprint Triathlon in das Rennen. Der Bewerb, welcher Teil der Fittest City Tour und des Triathlon Cups 2019 ist, lockte heuer über 250 Athleten und Athletinnen an die Startlinie. Auch für sie galt es neben 750m Schwimmen, 20km Radfahren 5km zu Laufen. Der Gumpoldskirchner Michael Weiss und die St. Pöltnerin Anita Schoderbeck kürten sich erneut, nach dem Ausee Blindenmarkt Triathlon, zu Tagessiegern. Rafael Lukatsch wurde bei den Herren Zweiter und Sebastian Czerny Dritter. Bei den Damen holte sich Barbara Kiener den zweiten Platz und Christiana Butter belegte den dritten Platz.

Veranstalter Christopher Schwarz zieht nach dem heutigen Bewerb ein positives Resümee über die ganze Saison. „Das schöne Wetter hat uns durch die ganze Saison bei unseren Rennen begleitet. Da kann man als Veranstalter nur glücklich sein“, sagt er lachend. „Mit dem heutigen erfolgreichen Bewerb schließen wir unserer Saison 2019 ab und freuen uns bereits auf 2020! Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren!“

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

X
X