Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Giglmayr bei IRONMAN 70.3 Lanzarote auf Rang 6

Beim IRONMAN 70.3 Lanzarote holte sich Eneko Llanos mit einem schnellen Halbmarathon von 01:15:37 Stunden den Sieg vor den beiden Franzosen Romain Guilaume und Antony Costes. Andreas Giglmayr kam auf den guten 6. Gesamtrang.

Bei den Damen siegte Jodie Swallow in ihrer Vorbereitung auf den IRONMAN Hawaii.

Martin Bader und Philipp Reiner, beide ebenfalls als Profis am Start, belegten die Plätze 17 und 19. Thomas Walluschnig konnte die AK40 bei einem harten Bewerb gewinnen und qualifizierte sich für die IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaften in Australien.

Der Rennbericht von Andi Giglmayr

Um acht Uhr früh ist heute der Startschuss zum Ironman 70.3 Lanzarote gefallen. Ich habe mich schon beim einschwimmen im warmen Wasser sehr wohl gefühlt und war mir fast sicher, dass ich heute vorne mitschwimmen kann. Vor allem war das Rennen für uns Profis ohne Neopren Anzug und somit hatten einige schwächere Schwimmer einen deutlichen Nachteil. 

Am Start wurde noch ordentlich geprügelt und es dauerte etwas bis ich mich frei schwimmen konnte, aber nach etwa 400m bildete sich dann eine Spitzengruppe und ich konnte gut mithalten. 
Am Ende bin ich als 4ter aus dem Wasser gekommen und als dritter in die erste Wechselzone.

Am Rad ging es dann gleich ordentlich zur Sache und ich versuchte an der Gruppe um den späteren Sieger Llanos dran zu bleiben. Nach rund 15km habe ich dann aber eingesehen, dass das Tempo für mich zu hoch war. Die restliche Strecke habe ich dann alleine absolviert und wurde am 12km Anstieg noch von zwei Weiteren überholt, bzw. gegen Ende kam dann noch Aigroz. So wechselte ich dann als 10nter auf die Laufstrecke, leider war das Podium zu dem Zeitpunkt außer Reichweite. 

Ich war froh endlich meine Laufschuhe anziehen zu können und Gas zu geben. Ich wusste ich brauche wieder einen sehr gute Lauf um vielleicht noch in die Top 5 zu kommen. Die ersten zwei von drei Laufrunden, war ich dann auch der schnellste am Kurs und konnte Platz um Platz gut machen. Ich fühlte mich sehr wohl auf dem verdammt schweren und hügeligen Laufkurs, bis ich dann bei Kilometer 15 nach der Verpflegung Seitenstechen bekommen habe. Wohl etwas zu hastig getrunken, aber Albert Molins (10.Platz WM Zell) hatte auch einen guten Lauftag und dieses Mal konnte ich ihn nicht wie in Wiesbaden einholen. Trotzdem konnte ich wieder einen starken Lauf zeigen (Halbmarathon 1:15:50h) und wenn ich noch etwas stärker am Rad werde, kann ich bei fast jedem Halbdistanz Rennen ums Podium kämpfen! Ich weiß woran ich noch arbeiten muss ! 

Ergebnisse IRONMAN 70.3 Lanzarote

1 Llanos Burguera, Eneko ESP 00:23:50 02:23:38 01:15:37 04:06:26
2 Guillaume, Romain FRA 00:23:40 02:22:31 01:17:14 04:06:42
3 Costes, Antony FRA 00:23:41 02:23:57 01:17:04 04:07:44
4 McNamee, David GBR 00:23:51 02:27:18 01:15:32 04:09:45
5 Moreno Molins, Alberto ESP 00:25:12 02:26:30 01:14:22 04:09:56
6 Giglmayr, Andreas AUT 00:23:43 02:30:46 01:15:49 04:13:39
Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X