Gehnböck bei Garmin Triathlon in den Top 10

Als “verlorenen Haufen” mit unschaffbarer und wahnwitziger Mission mit einem 10. Rang die Saison erfolgreich in Barcelona den Elite Bewerb abgeschlossen. Nun folgt mindestens ein Kiosko Burger und meine verdienten 2-3 Tage off season, ” schrieb Gehnböck auf ihrer Facebookseite. Und wer die junge Pressbaumerin kennt, der weiß, dass sie nicht mehr wie 2-3 Tage off season machen kann.

Doch bevor sie sich diese beiden Tage gönnt, kämpfte sie beim GARMIN Triathlon nochmals um eine tolle Platzierung. Nur eine Woche nach Rang zwei beim Jesolo Triathlon – hinter einer italienischen Weltcupstarterin, war auch der GARMIN Triathlon top besetzt. Unter anderem am Start Jodie Stimpson.

Am Samstag überlegten die Veranstalter noch, den Triathlon über die Olympische Distanz in einen Duathlon zu ändern. Zu gefährlich zeigte sich das Meer und die Strömung, doch in den Stunden vor dem Bewerb legte sich zeitgleich mit dem Wetter auch die Aufregung bei den Athleten. Der Bewerb konnte wie geplant durchgeführt werden.

Nach 02:08:52 Stunden kam Gehnböck auf Rang 10 ins Ziel. Nach 24:22 Minuten entstieg sie dem Meer. Für die 40 Kilometer Radstrecke durch die Innenstadt von Barcelona benötigte sie 1:00:15 Stunden, ehe der abschliessende 10 Kilometer Lauf in 40:53 Minuten absolviert wurde. Den Sieg holte sich nach 01:54:27 Stunden Jodie Stimpson.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X